Computer: Das bedeuten die Piep-Töne beim Mainboard

Wenn Sie einen PC zusammenbauen oder umbauen, kann es passieren, dass beim ersten Einschalten bis auf eine Folge von Tonsignalen nichts weiter passiert.

Bei der Fehlersuche helfen dann die Töne. Denn sie geben mit einem einfachen Schema eine Hilfestellung zum Auffinden des Problems.

Die meisten modernen Mainboards geben dabei eine Anzahl gleichlanger Töne von sich. Darauf folgt eine Pause und die Tonfolge wiederholt sich. Ältere Boards geben oft sogar ganze Folgen von Tönen wieder, inklusive langer und kurzer oder tiefer und hoher Töne.

So schließen Sie vom Ton auf die Fehlerursache 

Die Piep-Codes sind nicht einheitlich. Eine gute Referenz auch für ältere Hauptplatinen finden Sie im kostenlosen BIOS-Kompendium, das Sie als PDF, Helpfile oder HTML-Datei laden können.

Als Beispiel für typische Codes, hier die Bedeutung der Signale bei den aktuellen Intel-Mainboards für die Prozessoren Core-i5 und Core-i7, bei denen der Mainboard-Chipsatz Intel P67 Express Verwendung findet:

2 x Piep : Grafikkarten-Fehler

3 x Piep : Problem mit dem Hauptspeicher

8 x Piep : Hitzeproblem

PC Mainboard Sockel 1155 - (Foto: Markus Schraudolph)
PC Mainboard Sockel 1155 – (Foto: Markus Schraudolph)

Die häufigsten Gründe für Piep-Codes

Hauptspeicher

RAM-Module sind nicht völlig eingerastet: versuchen Sie es mit Nachdrücken, bis es klickt oder die Befestigungsklammern ganz nach oben schwenken.

Falsche Belegungsreihenfolge der Sockel: belegen Sie mit Modulpaaren immer gleich gefärbte Sockel (blau/schwarz). Je nach Motherboard bei Nutzung nur eines Speichermoduls ein bestimmter Sockel zu verwenden (meist der mit der niedrigsten Nummerierung). Sehen Sie ansonsten in der Anleitung nach, was der Hersteller in Sachen belegung vorschreibt.

Defekte Speichermodule: Wenn Sie mehrere Speicherbaustein haben, bauen Sie nicht alle ein, sondern probieren alle einzeln durch. Piept es nur mit manchen RAM-Modulen, sind diese defekt.

Video

Zusatzstromversorgung nicht angeschlossen: Viele leistungsstarke Grafikkarten benötigen Extra-Power. Dazu haben sie entweder einen Stromanschluß wie die Laufwerke oder eine spezielle 6-polige Buchse, die vom Netzteil angeboten werden muß. Fehlt die Zusatzstromversorgung, streiken die meisten Grafikkarten einfach. Sehen Sie also in der Anleitung nach oder suchen einfach auf der Grafikplatine nach einem solchen Stromanschluß, der belegt werden will.

Bus zu schnell: Ältere Grafikkarten können nicht die volle Busgeschwindigkeit verarbeiten. Dann müssen Sie entweder einen anderen, langsameren Sockel nutzen oder die Geschwindigkeit des PCI-ExpressBus im BIOS herunterdrehen, was aber nicht jedes BIOS beherrscht.

Überhitzung

Wenn die Temperatursensoren in der Hauptplatine oder dem Prozessor zu hohe Werte liefern, gibt es eine Art Notabschaltung. Prüfen Sie, ob der CPU-Kühler korrekt mit Wärmeleitpaste montiert ist und und alle Lüfter laufen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.