Entfernung schätzen mit dem Daumensprung

Die Distanz zu einem sichtbaren Ziel lässt sich nur schwer und mit großer Erfahrung schätzen. Um trotzdem ein brauchbares Ergebnis zu erhalten, verwenden Sie einen Trick: den Daumensprung. Er basiert darauf, dass sich eine quer verlaufende kurze Distanz leichter schätzen lässt.

So schätzen Sie eine Entfernung

  1. Schließen Sie ein Auge.
  2. Strecken Sie bei geballter Faust einen Daumen nach oben und peilen Sie den Zielort über den Daumen an.
  3. Schließen Sie das andere Auge und öffnen Sie gleichzeitig das erste. Dabei scheint der Daumen zur Seite zu springen und ein Punkt neben dem eigentlichen Ziel wird jetzt angepeilt.
  4. Schätzen Sie die Entfernung zwischen Ihrem Zielort und dem Punkt der mit dem zweiten Auge angepeilt wird.
  5. Multiplizieren Sie die Entfernung mit dem Faktor 10 und Sie erhalten die ungefähre Entfernung zum Ziel.
Über den Daumen peilen
Über den Daumen peilen, hilft beim Schätzen von Entfernungen. Das funktioniert mit dem so genannten Daumensprung.

Ein Beispiel für einen Daumensprung

  1. Sie schließen das rechte Auge und peilen einen Felsen an.
  2. Nun schließen Sie das linke und öffnen gleichzeitig das rechte: Der Daumen zeigt jetzt auf einen Baum.
  3. Sie schätzen die Entfernung zwischen Baum und Felsen auf 50 Meter.
  4. Sie rechnen 50 m x 10 = 500 m

Der angepeilte Felsen ist also noch etwa 500 m entfernt.

Haben Sie eine Karte der Gegend, können Sie sich das Schätzen natürlich ersparen. Dabei müssen Sie aber wissen, wie Sie korrekt Maßstäbe umrechnen.

Übrigens: Mit der Marschzahl erreichen Sie per Kompass Ihr Ziel garantiert!

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar