Fläschchen erwärmen – so geht’s!

Egal ob abgepumpte Milch oder Pre-Milch – auf die richtige Temperatur kommt es an. Ist die Milch zu kalt, mögen Babys sie nicht. Ist sie zu heiß, können sie sich den Mund verbrennen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Fläschchen erwärmen.

Fläschchen im Fläschchenwärmer erwärmen

Am einfachsten ist es, die Fläschchen im Fläschchenwärmer  zu erwärmen. Das Fläschchen wird in diesen hineingestellt und auf die gewünschte Temperatur erhitzt. Manche Modelle haben darüber hinaus eine Warmhaltefunktion. Diese sollte man allerdings nicht zu lange nutzen, damit sich keine Bakterien bilden.

Fläschchen im Wasserbad erwärmen

Füllen Sie einfach eine große Kaffeetasse halb voll mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher. Stellen Sie das Fläschchen in die Tasse und warten Sie etwa fünf Minuten. Eventuell müssen Sie das heiße Wasser zwischendurch erneuern. Wichtig: Die Flasche danach 1-2 Minuten gut schütteln und Temperatur sorgfältig prüfen!

Lieber nicht in die Mikrowelle

Die Mikrowelle ist zum Erwärmen von Fläschen nicht zu empfehlen. Die Milch wird hier nicht gleichmäßig erwärmt und das Baby kann sich verbrennen. Zudem werden durch die hohen Temperaturen Nährstoffe zerstört. 

Fläschchen unterwegs erwärmen

Frisch gebackene Mütter, die nicht stillen, stehen vor dem Problem, dass sie die Pre-Milch unterwegs auf die richtige Temperatur bringen müssen. Wenn man das richtige Equipment dabei hat, ist das kein Problem:

  • Thermoskanne mit heißem Wasser
  • Thermoskanne oder anderes Gefäß mit kaltem abgekochtem Wasser
  • Milchpulver-Portionierer 

Jetzt können Sie die Fläschchen problemlos unterwegs zubereiten, indem Sie das heiße Wasser mit dem kalten Wasser mischen.

Alternativ können Sie auch einen Fläschchenwärmer für unterwegs  verwenden.

milchfläschchen erwärmen
Fläschen erwärmen – auf die richtige Temperatur kommt es an.

Fläschchen: Temperatur prüfen

Die richtige Trinktemperatur für Babys liegt bei etwa 37 Grad. Dies entspricht ungefähr der menschlichen Körpertemperatur. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie ein Thermometer für Babyfläschchen  verwenden, um die Milchtemperatur zu überprüfen. Alternativ testen Sie die Temperatur mit Ihren Sinnen:

  • Schütteln Sie das Fläschchen gut durch. Gerade nach dem Erhitzen im Wasserbad ist die Milch oft außen sehr heiß und innen noch kalt.
  • Halten Sie das Fläschchen an die Innenseite Ihres Handgelenks oder tropfen Sie ein paar Tropfen Milch darauf. Dort ist die Haut sehr empfindlich. Wenn Sie die Temperatur als angenehm empfinden, ist die Temperatur des Fläschchens genau richtig.
  • Sie können das Fläschchen auch an die Wange halten. Dort ist die Haut ähnlich sensibel wie am Handgelenk.

Auf keinen Fall sollten Sie zum Test selbst an der Flasche nuckeln. Auf diese Weise werden Keime wie zum Beispiel Karies oder auch Erkältungskrankheiten an Ihr Kind weitergegeben. Gleiches gilt übrigens auch für Schnuller oder Besteck.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar