So reparieren und pflegen Sie Ihre Klettverschlüsse

Klettverschlüsse sind beliebt bei vielen Kleidungsstücken. Aber sie haben eine begrenzte Lebensdauer. Meist hält der Verschluss nach einer Weile nicht mehr richtig und geht ständig von alleine auf. Zum Glück lassen sich Klettverschlüsse reparieren. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Klettverschluss reparieren

Sie können Klettverschlüsse meistens reparieren, indem Sie sie richtig reinigen. Der Klettverschluss hält meist nicht mehr, wenn sich Fussel und Dreck zwischen den Häkchen festgesetzt haben. Mit einer kleinen Drahtbürste oder einem festen Kamm lassen sich diese Fussel entfernen. Dann hält der Klettverschluss wieder besser.

Nach einer Weile biegen sich die Häkchen auf der rauen Seite des Klettverschlusses zu sehr nach unten. Dann verhaken sie sich nicht mehr richtig in den Schlingen und der Klettverschluss hält nicht.

Dagegen hilft es ein paar Mal mit einen geraden Messer gegen den Stich über die raue Seite des Klettverschlusses zu fahren. So richten sich die Haken wieder auf und der Verschluss hält wieder besser.

Klettverschlüsse waschen

Kleidungsstücke mit einem Klettverschluss sollten Sie nicht zu heiß waschen, damit die feinen Plastikhaken in der Verschlussleiste keinen Schaden nehmen.

Wird das Wäschestück zu heiß, werden die Haken weich und der Klettverschluss ist unbrauchbar. Halten Sie sich daher unbedingt an die Angaben des Herstellers.

Um Schäden an Ihrer Wäsche und den Klettverschlüssen zu vermeiden, sollten Sie Klettverschlüsse vor dem Waschen immer schließen. So verhakt sich der Verschluss nicht in anderen Wäschestücken und sammelt auch keine Flusen ein.

Feinstrumpfhosen und Seidenstoffe sollten Sie nicht gemeinsam mit Klettverschlüssen waschen. Verhakt sich der feine Stoff im Klettverschluss, hinterlässt das hässliche Schäden und Laufmaschen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.