So finden Sie die Datenträgerverwaltung in Windows

Windows hat die Datenträgerverwaltung gut versteckt. Vielleicht soll sie auch nicht jeder finden. Wer allerdings eine Festplatte initialisieren oder partitionieren möchte, kommt um dieses Werkzeug nicht herum.

Datenträgerverwaltung öffnen

  1. Drücken Sie die Tastenkombination [Win – R].
  2. Geben Sie diskmgmt.msc ein.
  3. Drücken Sie [Return].

Damit startet das Programm und zeigt die verfügbaren Laufwerke an. Oben sehen Sie eine Auflistung der Volumes, darunter eine grafische Aufteilung der einzelnen Datenträger.

Datenträgerverwaltung
Die Datenträgerverwaltung in Windows 10.

Öffnen per Startmenü

  1. Wechseln Sie gegebenenfalls mit [Win – D] auf den Desktop.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startsymbol links unten in der Ecke
  3. Klicken Sie auf Datenträgerverwaltung.

Achtung: Das funktioniert nur mit Windows 8.1 und 10.

Wozu dient die Datenträgerverwaltung?

Die Datenträgerverwaltung ist die Zentrale für alles, was sich um Festplatten, USB-Sticks oder andere Speichermedien dreht. Hier können Sie Speichermedien initialisieren, partitionieren und formatieren.

Nach dem Start zeigt das Programm alle verfügbaren Volumes. Das entspricht den Speichermedien. Ein Volume kann seinerseits mehrere Partitionen enthalten. Wie viele, das können Sie im Programm vornehmen. Ebens ist es möglich, bestehende Partitionen zu vergrößern oder zu verkleinern und ihnen unterschiedliche Dateisysteme zuzuweisen. Ebenso können Sie Partitionen als „aktiv“ markieren, damit das Betriebssystem davon starten kann oder Laufwerksbuchstaben zuweisen. Schließlich lassen sich auch noch virtuelle Festplatten erzeugen.

Im normalen Alltag sollten Sie mit der Datenträgerverwaltung kaum in Berührung kommen. Sobald Sie aber neue Festplatten einbauen oder Ihre Datenstruktur auf der Festplatte umstellen wollen, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Allerdings sollten Sie wissen, was Sie tun. Denn mit einer falschen Eingabe können Sie auch komplette Festplatten löschen.

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Ein Gedanke zu „So finden Sie die Datenträgerverwaltung in Windows“

  1. Das funktioniert mindestens seit Windows 10 FCU (nettes Kürzel, so denke ich in der letzten Zeit ständig über die zunehmende Entmündigung seitens Windows…) nicht mehr für normale Benutzerkonten.

    Es kann doch nicht sein, damit ich eine externe Festplatte einrichten kann, dass ich mich am Computer als Administrator anmelden muss?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar