Wollpullover kratzt – was hilft?

Pullover aus Schurwolle haben häufig einen schlechten Ruf, auch wenn sie in der kalten Jahreszeit gut warm halten. Denn je unbehandelter die Wolle ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Pullover auf der Haut kratzt. Lesen Sie jetzt, was Sie tun können, wenn der neue Wollpullover kratzt.

Sieben Tipps gegen kratzige Pullover

wollpullover kratzt
Was tun, wenn der neue Wollpullover kratzt?

Tipp 1: Zwei Schichten tragen

Wenn der Pullover kratzt, hilft es, ein Langarmshirt drunter zu tragen. So kommt die Wolle nicht mit der Haut in Kontakt und es kratzt auch nichts. Ein weiterer Vorteil an der zweiten Bekleidungsschicht ist, dass man den Wollpulli ausziehen kann, wenn man drinnen schwitzt. Denn gerade in beheizten Räumen ist Schurwolle schnell zu warm.

Tipp 2: Wollwaschgang nutzen

Wollpullover bedürfen beim Waschen einer besonderen Behandlung. Man kann sie entweder per Hand waschen oder aber man nutzt das Wollwaschprogramm der Waschmaschine. In der Waschmaschine werden kratzige Pullover in der Regel weicher, wie wenn sie mit der Hand gewaschen werden.

Lesen Sie hier, worauf Sie noch achten sollten, wenn Sie Wollpullover waschen.

Tipp 3: Wollwaschmittel verwenden

Verwenden Sie zum Waschen von Kleidungsstücken aus Wolle immer Wollwaschmittel . Diese sorgen dafür, dass die Wolle schonend gereinigt wird und sie haben einen weichmachenden Effekt.

Tipp 4: Essig macht Wolle weich

Spülen Sie Wollpullover mit Essigwasser, um Kratzpullis weicher zu bekommen.

Tipp 5: Besser keinen Weichspüler verwenden

Auch wenn der Gedanke nahe liegt und man immer wieder die Empfehlung liest, dass Weichspüler gegen kratzende Wollpullover hilft: Verwenden Sie keinen Weichspüler für Wollpullover. Diese glätten die Wolle zu sehr und sorgen dafür, dass die Kleidungsstücke ausleiern. Zwar kratzt der Pullover dann nicht mehr, aber einen unförmigen Pullover wollen Sie vermutlich auch nicht mehr tragen.

Tipp 6: Haarkur statt Weichspüler

Statt des Weichspülers können Sie eine Haarkur verwenden, um den Wollpullover kuschelig zu machen. Legen Sie den Pullover kurz in warmes Wasser, dem Sie etwas Haarkur beisetzen.

Tipp 7: Ab in den Gefrierschrank

Kälte hilft Wunder gegen kratzende Pullover. Legen Sie den Pulli, in einer Plastiktüte verpackt, über Nacht in den Gefrierschrank. Nach dieser Behandlung ist er sicher flauschiger.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wolle fusselt – was tun?

Schreibe einen Kommentar