Wollpullover waschen – darauf sollten Sie achten

Besonders selbstgestrickte Pullover sehen nach dem Waschen und Trocknen häufig unansehnlich aus. Sie sind verfilzt und unförmig. Mit der richtigen Technik, können Sie das verhindern.

Wollpullover waschen – so geht’s schonend

Das sind die wichtigsten Regeln für das Waschen eines Wollpullis:

  1. Handwäsche ist Pflicht.
  2. Verwenden Sie für die Handwäsche spezielle Wollwaschmittel und zwar möglichst sparsam.
  3. Machen Sie den Pullover unter kaltem, klaren Wasser vollständig nass, bevor Sie ihn in die Waschlauge stecken. Sie dringt dadurch schnell und gleichmäßig in das Gewebe ein.
  4. Die Waschlauge sollte nur ganz leicht lauwarm, fast schon kalt sein.
  5. Vermeiden Sie es, den Pullover beim Waschen zu dehnen oder aus dem Wasser zu ziehen. Der Pulli verzieht sich sonst und wird unförmig. Leichtes und vorsichtiges Kneten und Wenden genügt vollkommen. Beim Herausnehmen greifen Sie mit beiden Händen unter, um ihn nicht unnötig zu dehnen.
  6. Anschließend mehrmals in klarem Wasser durchspülen. Der Trick besteht darin, dass das Wasser die gleiche Temperatur hat wie die Waschlauge. Das verringert die Gefahr, dass der Pullover verfilzt. Achten Sie auch beim Spülen darauf, den Pullover nicht zu dehnen. Heben Sie ihn deshalb mit beiden Händen aus dem Wasser und kneten ihn nur ganz vorsichtig durch.
  7. Statt den Pullover auszuwringen, legen Sie ihn vorsichtig auf ein trockenes Handtuch. Anschließend rollen Sie das Handtuch mitsamt dem Pullover auf. Das entzieht dem Pulli einen Großteil des Wassers.
  8.  Zum Schluss breiten Sie den Pullover vorsichtig auf einem frischen Handtuch auf und lassen ihn dort trocknen. Hat der Pullover kräftige Farben, dann vermeiden Sie dabei direkte Sonneneinstrahlung.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar