So richten Sie einen neuen Standard-Browser für Mac OS X ein

Firefox oder Chrome sind auch auf dem Mac gute Alternativen zu Safari. Doch Safari ist als Standard-Browser voreingestellt. Wer dauerhaft Firefox oder Chrome auf dem Mac nutzen möchte, sollte den Browser als Standard-Browser einstellen.

Der Grund: Dann werden Links aus Anwendungen, zum Beispiel Mail oder der Textverarbeitung, auch in Ihrem bevorzugten Browser – Firefox oder Chrome – geöffnet.

In Safari Firefox als Standard-Browser festlegen
In Safari Firefox als Standard-Browser festlegen

Standard-Browser in Mac OS X einrichten

Mac OS X hat sehr eigene Vorstellungen, wenn es um das Festlegen eines Standard-Browsers geht: Damit Sie einen anderen Browser verwenden können, müssen Sie zunächst Safari öffnen und es dort eintragen.

Starten Sie also Safari und wählen Sie darin Safari – Einstellungen.

Unter Allgemein stellen Sie in Standard Web-Browser Ihren Lieblings-Browser ein. Wahlweise FirefoxChrome oder ein anderer Browser. Danach das Einstellungsfenster schließen und Safari verlassen. Fortan haben Sie einen neuen Standardbrowser.

Ähnliche Tipps

2 Gedanken zu „So richten Sie einen neuen Standard-Browser für Mac OS X ein“

  1. Vielen Dank – das wird mir zukünftig den regelmäßigen Frust beim Warten auf Firefox ersparen, der sich – seit ich Safari unter Mac OSX gelöscht habe – bei jedem Link in einer Mail einstellt, wenn sich auf Klick zunächst Fusion öffnet und dann nach Hochfahren von Windows 7 als virtueller Maschine endlich Firefox unter Windows öffnet …. „sozusagen von hinten durch die Brust ins Auge“. So sehr ich Apple auch schätze, aber langsam übertreffen sie mit der Verfolgung ihrer eigenen Interessen wie in diesem Falle sogar Microsoft.

Schreibe einen Kommentar