So formatieren Sie Datenträger mit FAT32 in Windows XP

, Stand: 18.12.2013  Drucken

In manchen Fällen ist es sinnvoll, in Windows eine Festplatte mit dem Dateisystem FAT-32 zu formatieren. Etwa dann, wenn es sich um eine externe Festplatte handelt, die auch an andere Systeme wie den Mac angeschlossen werden soll. Oder wenn Sie eine Partition für den Datenaustausch mit einem gleichzeitig installiertem verwenden wollen.

So formatieren Sie mit FAT32

Achtung: Bei diesem Tipp geht es um das Formatieren in Windows XP. Hier die anderen Windows-Versionen:

FAT-32-Formatierung mit Windows 7

FAT-32-Formatierung mit Windows 8

FAT-32 für große Festplatten

Es gibt nur einen Haken: Die Datenträgerverwaltung in Windows XP hat die Größe einer FAT32-Partition begrenzt. Der maximale Wert für die Partitionsgröße ist 32768 MB, also 32 GByte.

Windows XP: FAT32-Partitionen dürfen höchstens 32 GByte groß sein

Um die Platte zu partitionieren und formatieren klicken Sie auf Start.

Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und wählen Verwalten. Unter Datenträgerverwaltung finden Sie die angeschlossenen und eingebauten Festplatten und die darauf befindlichen Partitionen und können diese partitionieren und formatieren.

Daten gehen verloren

Achtung: Mit der Neu-Partitionierung einer Platte gehen sämtliche darauf gespeicherte Daten verloren. Das Formatieren löscht alle Daten auf einer Partition. Gehen Sie mit großer Vorsicht vor.

Siehe auch:

Windows XP: Festplatte formatieren

Laufwerk C: formatieren

68 Kommentar(e) lesen    Kommentar schreiben


Aktualisiert am: 18.12.2013


Ihr Kommentar:


Name:


Kommentare 0 bis 20 von 68 Kommentaren   |< < >> >|

Sauber, sauber habe lange rumgegoogelt und dabei ist es so einfach.
Fakten -> 500 GB externe Festplatte mit dem Tipp von Benny1974 hat es
perfekt geklappt! Thanx!
[Jens75 | 06.02.2014] Antworten


ich habe auch ein großes Problem mit meiner externen Festplatte. Wenn
ich sie öffnen will sagt erst formatieren, wenn ich formatiert habe
gibt es an, Formatierung konnte unter Windows nichr abgeschlossen
werden. Jedenfals kann ich sie immer noch nicht öffnen.
Bitte um Hilfe.
[andy | 05.10.2012] Antworten


Hallo ich habe mal von nen kumpel meine externe festplatte 2 teilen
lassen (weil die festplatte 500gb hat und der dvd player sie nicht
erkannte). jetzt wollte ich sie wieder zurück setzten (auf 500gb)
aber ich weiß nicht wie es funktioniert? weiß einer wie es geht?
Danke im voraus
[Felix | 04.05.2012] Antworten


@wolle b.: Hallo ich habe alles so gemacht wie du es gemacht hast !
jetzt ist meine frage weil ich jetzt Filme rauf lade ! wie muss ich
sie rüber laden weil wenn ich mit windows media player rüber mache
dan geht es nicht zum ansehen beim DVD Player ! Bitte um antwort und
hoffe du kennst dich aus was ich meine !
[Norbi | 25.03.2012] Antworten


@martin da gibs auch "fat32formatter" !
[Link | 10.11.2011] Antworten


@Benny1974: Hat super funktioniert! Danke :)

[Daniel1981 | 19.10.2011] Antworten


Hallo Wer kann helfen,Ich habe ein Problem mit der Laufwerke C und D.
Ich habe früher Windows 98 SE und habe umgerüstet auf Windows XP und
jetzt das Problem da.So jetzt das Laufwerk C hat menge Platz aber D
nicht genügen Speicher da (voll)! Da ich schon 8x CD von Windows Xp
reingelegt habe und läß nicht alten Dateien von 98 löschen!Ich will
Windsows 98 los werden!Nur System Windows XP haben und nicht anders!
Ich will beide Seicherplatz frei haben um neuen
Installieren,Spiele,Software und Downloaden.Da läß nicht mal
Formatieren und zeigte immer wieder an.
Ich habe langsam satt mit ärgerei!Ich versuche seit 4 Wochen lang!
Und was ist Unterschied Fat,Fat32 und NTFS?
Danke für Eure Hilfe!
[Pranskuweit,Petra | 09.09.2011] Antworten


@Benny1974: Hai Benny. Habe Deinen Tipp umgesetzt. Hat mit Runterladen
und Formatieren 2 Min gedauert. Habe vorher Stundenlang probiert und
gemacht! Danke! :))
[UP | 27.08.2011] Antworten


Hat mir gerade sehr geholfen! Danke!
[Jennifer | 12.08.2011] Antworten


@Pro: Wo hast du denn so ein Bullshit her? Fat32 kann bis zu 2
Terrabyte verwalten. Fat 16 kann 2 Gigabyte. www.gidf.de
[Alex | 03.08.2011] Antworten


Die Antwort steht im Namen FAT32. Eine FAT32 Partition kann nicht
größer als 32 GB sein :)
[Pro | 27.07.2011] Antworten


Hallo hab das so gemacht wie benny sagt und hab dann aber nur eine
partition von 32GB will aber den ganzen tb in fat32
[Phil | 06.07.2011] Antworten


War mir eine große Hilfe, Dankeschön
[Lothar Rentmeister | 19.05.2011] Antworten


Hi,
bei mir hat der Tipp von Benny1974 leider nicht geklappt. Dafür aber
mit der Windows GUI auf der gleichen Seite innerhalb von wenigen
Sekunden!

[Ralf | 04.02.2011] Antworten


Hallöle, die Beschreibung von [Benny1974 | 29.03.2010] hat
funktioniert.
500 GB externe Festplatte in FAT32 formatiert. Alles andere hat nicht
geklappt. Nach stundenlangem Rumprobieren ging diese Version dann in 5
Minuten. Danke! Danke! Danke!
[Silke | 09.01.2011] Antworten


Hey an alle. ich hab wie ihr wisst auch eine frage sonst würd ich
hier net schauen. hab meine externe festplatte formatiert aber auf
standart format bei 80 % ca. hat er abgebrochen und meinte is nicht
von windows aus möglich. jetzt scheint sie is leer aber kann sie auch
nicht öffnen, dann kommt wieder Fehlermeldung das es formatiert
werden soll. aber wenn ich es formatieren will geht es nicht mehr
vorann. bleibt stehen bei null. was nun :( pls auf antwort
[Mirko | 02.06.2010] Antworten


Nur noch mal zum Vervollständigen der Anleitung von Benny:
bevor die Platte formatiert werden kann, muss eine Partition drauf
sein. (erkennt man da dran, daß die Platte einen Laufwerksbuchstaben
hat)
Wenn nicht, kann man mit hilfe der Datenträgerverwaltung eine
erstellen.

[thomas | 06.05.2010] Antworten


Ich habs probiert - es fuktioniert mit einer externen 2,5" 500 GB HDD
- als EINE Partition:
Programm (fat32format) hierfür unter:
http://www.ridgecrop.demon.co.uk/index.htm?fat32format.htm
ca. 24kb gross
- Bild runter scrollen, steht mitten im Text (1. drittel)(blau; 2x
Unterstrichen)
Kurze Anleitung:
Grosse Festplatten (grösser als 32 GB - z.B. 500 GB) im FAT32-Format
formatieren:
1. Programm entpacken
2. 2. zip-Ordner entpacken
3. diese Datei (aus dem 2. zip-Ordner) direkt auf Laufwerk "C:/"
kopieren
4. zur "DOS" Eingabeaufforderung wechseln (Start; Zubehör;
Eingabeaufforderung)
5. in der DOS - Eingabeaufforderung 2x "CD. und Enter" drücken bis
"C:/" dort steht
6. Programm starten - folgendes eingeben: fat32format.exe
7. dort dann folgendes eingeben: fat32format X:

(X steht für den Lauwerksbuchstaben - dort den richtigen
Laufwerksbuchstaben,
von dem Laufwerk welches formatiert werden soll, eingeben)
8. Meldung erscheint (auf englisch): Alle Daten auf dem Laufwerk weden
gelöscht Y/N
(Y = yes (ja) - N = No (Nein))
9. "Y" (auf "Y" drücken - deutsche Tastatur) eingeben und Enter
drücken
Nach kurzer Zeit (Schnellformatierung) ist das Laufwerk in FAT32
Formatiert.
Das Programm erstellt eine Datei von 32kb (index).
Der Rest der Festplatte (z.B. bei einer 500GB Festplatte - OHNE
Partitionen)
steht dann im FAT32 Format zur freien Verfügung.
Ergebnis: 500 GB (OHNE Partitionen) in FAT32 formatiert

[Benny1974 | 29.03.2010] Antworten


Mit diesem Programm kann man 2TB platten in FAT 32 formatieren
"Fat32FormatterEN" ist ne Freeware und noch nicht mal 200kb groß
einfach bei Google eingeben
Gruß
Uwe
[Uwe B. | 02.03.2010] Antworten


Hi!
Habe noch nie Probleme gehabt, wenn ich die Partition mit PowerQuest
PartitionMagic oder Paragon DriveMagic erstellt habe. Wenn die Version
nicht zu alt ist. (Es wurde mal vor einiger Zeit die
NTFS-Spezifikation nochmal geändert, als Vorbereitung auf Win7. Für
alle Win-Versionen. Also, ganz alte Programme vor ?2008? würde ich
nicht mehr nehmen.
Ansonsten:
Erweiterte Partition erstellen, Fat32-Logische Partiton darunter,
meinetwegen über die ganzen 640GB einer WD6400BEVT im USB-Gehäuse,
und fertig. Ich verteile halt den Platz meist auf eine Fat32 und eine
NTFS.
NTFS nehme ich für Sachen mit Dateigrößen >4GB und für Backups, wo
ich Rechte und andere Dateiinformationen aus NTFS mitkopiert wissen
möchte.
Gernerll hat man weniger Stress bei Backups von NTFS, wenn das
Backup-Ziel ebenfalls NTFS hat.
(Bei NTFS gibt es auch keinen Stress mehr mit Sommer/Winterzeit. Bei
Fat32 braucht man Tools wie FileSync, bei denen man als Option beim
Dateivergleich zum Synchronisieren von Ordnern den Sommerzeit-Offset
+-1h anklicken kann und +-2sec Zeit unterschied "ignorieren" kann,
weil die Granularität (die kleinste Zeiteinheit) im Sekundenbereich
liegt.
Paragons Vorjahresversion gibts es meist irgendwann auf den passenden
Heft-CDs von Computermagazinen kostenlos als Vollversion (inklusive
Boot-CDs mit MiniLinux-DriveMagic-Umgebung). Mal in der StadtBibo oder
Hochschul-Bibo stöbern. Diese Programme können auch Dateisysteme
konvertieren, Partitionen vergrößern, verkleinern, Platz umverteilen
oder Partitionen zu einer verschmelzen. Naja, immer steht dabei: bitte
vorher Backup machen, doch im Zuge von einem Backup brauche ich die
Programme nicht mehr, da ich dann vom Backup auf Filebasis wieder auf
frisch erstellte Partitonen mit gewünschten Partitionstypen- und
Größenverhältnissen File-by-File zurückkopieren kann.
Naja, mit lebenswichtigen Daten wie den eigenen Fotos seit 2002 würde
ich das (Resize, Move, Merge) ohne Backup tatsächlich nicht machen.
Alternativ mal c't Knoppix booten und mit Linux schnell mal
partitionieren.
Gruß!
Andi.

[Andi | 27.02.2010] Antworten


Kommentare 0 bis 20 von 68 Kommentaren   |< < >> >|