Was tun, wenn der Monitor schwarz bleibt, obwohl der Computer läuft

, Stand: 03.08.2014  Tipp druckenDrucken Symbol Kommentare 168 Kommentare

Wenn der Monitor dunkel bleibt, obwohl der PC läuft, kann dies zwei Ursachen haben: Mit den Leitungen zum Bildschirm stimmt etwas nicht, oder der PC ist komplett blockiert. Wichtig ist zuerst einmal, ob das Problem wirklich nur den Monitor selbst betrifft. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit darum auf den Computer. Macht der die üblichen Geräusche, wie etwa das Hochfahren der Festplatte gefolgt von dem leisen Fiepen bei jedem Zugriff? Sind alle Leuchtdioden am Monitor aktiv, wie sonst auch?

Überprüfen Sie zunächst ausgehend vom Monitor alle Anschlüsse bis hin zur Grafikkarte. Bevor Sie sich jedoch verrenken, um einen Blick hinter die Bildröhre zu werfen, sehen Sie nach, ob die Kontrolleuchte an der Gehäusefront brennt.

Brennt die Kontrollleuchte?

Brennt die Kontrolleuchte am dunklen Monitor nicht, liegt die Lösung auf der Hand: Das Gerät bekommt keinen Strom. Überprüfen Sie die Spannungsversorgung und sehen Sie nach, ob alle Stecker eingesteckt sind. Gegebenenfalls können Sie es auch mit einem zweiten Stromkabel probieren. Sitzen all diese Leitungen, kann es noch sein, daß im Monitor eine Sicherung durchgebrannt ist. Das ist jedoch kein Fall mehr für den Ersthelfer - der Monitor muß in die Werkstatt. Versuchen Sie keinesfalls im Inneren des Bildschirms selbst Reparaturen vorzunehmen!

Kaputter Computer

Wenn die Leuchte glimmt und die Mattscheibe matt bleibt, kommt das Signal vom PC nicht durch. Das kann an losen Steckverbindungen liegen. Sehen Sie nach, ob die Stecker an Monitor und Grafikkarte richtig sitzen. Eine reine Sichtkontrolle reicht hier übrigens nicht aus.

Prüfen Sie auf jeden Fall von Hand den festen Sitz der Adapter. Ruckeln Sie auch einmal an den Leitungen. Wenn dann das Bild kurz aufflackert, handelt es sich wahrscheinlich um einen Wackelkontakt. In diesem Fall sollten Sie die Leitungen austauschen.

Monitor bleibt schwarz

Das prüfen Sie, wenn der Computer normal arbeitet

Hat sich Ihr Computer so verhalten, wie auch sonst immer nach dem Einschalten, liegt das Problem wohl irgendwo zwischen Grafikkarte und Monitor.

Versuchen Sie, das Onscreen-Menü aufzurufen. Reagiert es, ist der Monitor an sich wohl nicht kaputt. Wenn Sie schon im Menü sind, wählen Sie alle Eingangsvarianten durch (Menüpunkt Source oder separate gleichnamige Taste). Eventuell ist nur auf einen falschen Eingang geschaltet, also etwa HDMI bei eingestecktem DVI-Kabel.

Sehen Sie sich beide Enden des Kabels an: Sind die Stecker richtig fest eingesteckt und durch die Rändelschrauben gesichert?

Haben Sie all dies ohne Befund geprüft, kommt als Fehlerursache noch der Monitor selbst oder das Kabel als Ursache in Frage. Stecken Sie testweise ein anderes Kabel und einen anderen Monitor an.

Klappt das auch nicht, ist vielleicht die Grafikkarte kaputt. Das können Sie nur durch Ausbau und Ersatz durch eine andere Karte ausprobieren.

Liegt es an der Grafikkarte?

Sollten auch diese Maßnahmen nicht helfen, öffnen Sie den PC und überprüfen Sie, ob die Grafikkarte korrekt sitzt. Versuchen Sie, die Karte sanft in ihre Halterung zu drücken, wenden Sie aber keinesfalls Gewalt an!

Wenn jetzt immer noch nichts funktioniert, kann die Ursache in falsch eingebauten oder nicht richtig festsitzenden RAM-Bausteinen liegen. Drücken Sie die Speicher-Module vorsichtig in Ihre Halterungen und prüfen Sie, ob die Speicherbausteine in ihre Halterungen korrekt eingerastet sind.

Das prüfen Sie, wenn der Computer untypisch arbeitet

Fährt der Computer nicht hoch oder reagiert anders als sonst, liegt das das Problem mit dem schwarzen Bildschirm eher dort.

Wie beim Monitor prüfen Sie dann zuerst ob die Stromversorgung in Ordnung ist: Liegt auf der Steckdose wirklich Strom an und ist das Netzkabel richtig am Computer eingesteckt? Steht der Schalter am Netzteil in der Arbeitsposition ("1" oder "On").

Handelt es sich bei dem Computer um einen Laptop, setzen Sie ihn ganz zurück. Dazu entfernen Sie den Netzstecker und den Akku und warten rund 10 Sekunden, bevor Sie beide Stromquellen wieder in Betrieb nehmen. Denn alleine durch den Akku kann sich ein fehlerhafter Betriebsszustand halten, der das Hochfahren verhindert.

Viele Computer versuchen zuerst über ein Medium wie CD/DVD, USB-Stick oder Diskette hochzufahren. Zwar gibt es dabei eigentlich immer eine entsprechende Meldung am Bildschirm wie "Insert boot media and press any key", aber auch bei völlig blankem Monitor kann so ein Medium der Schuldige sein. Entfernen Sie darum alle Medien aus dem System.

Beim ersten Einschalten haben Sie vielleicht nicht mitverfolgt, was am Monitor passiert ist. Drücken Sie darum nochmals die Reset-Taste oder schalten kurz den Strom aus. Meldet sich danach wenigstens das BIOS und der Bildschirm wird später schwarz, passiert das Problem wahrscheinlich beim Hochfahren. Dann könnte beispielsweise ein Fehler im Betriebssystem vorliegen.

Mit Windows-Versionen vor Windows 7 könnten Sie in diesem Fall versuchen, im abgesicherten Modus zu starten, um dem Fehler auf die Schliche zu kommen.

Bei Windows 7 gibt es einen anderen Weg, um solche Startprobleme zu lösen.

Wenn all das nichts hilft, finden Sie in diesem Tipp eine noch weiter gehende Checkliste für Probleme mit Ihrer Hardware.

Checkliste: Monitor funktioniert nicht

Hier noch einmal kurz zusammengefasst: Wenn der Monitor nicht funktioniert, sollten Sie folgende Problemquellen ausschließen, bevor Sie an einen Defekt denken:

  • Ist der Bildschirm eingeschaltet und korrekt ans Stromnetz angeschlossen?
  • Falscher Anschluss gewählt. Wenn der Monitor BNC und D15-Anschlüsse hat, muss man ihn jeweils auf den richtigen Anschluss schalten. Dazu gibt es meist einen Schalter an der Front.
  • Kabel lose. Wird immer wieder gerne genommen. In jedem Fall noch mal alle Verbindungen prüfen.
  • Kabel defekt. Kann auch passieren.
  • Falls zumindest ein BIOS-Screen erscheint, liegt's meist an der falschen Auflösung unter Windows. In diesem Fall beim Booten [F8] drücken und Windows im VGA-Modus hochfahren. Dann die Auflösung ändern.
  • Grafikkarte sitzt schlecht. Gegebenenfalls festdrücken.
Kommentare 0 bis 5 von 168 Kommentaren   >>

Also ich habe mein PC sauber gemacht und wollte ihn wieder
anschließen habe ihn angemacht und auch dem Bildschirm und da stand
ganze Zeit nur no signal und das Orange Lämpchen hat geleuchtet und
nicht das Blaue also denk mal dass der PC nicht richtig hoch gefahren
ist und bei meine Tastatur leuchten auch keine Lämpchen aber sonst
läuft alles. BITTE HELFT MIR!
[jonnyderboss | 10.10.2014] Antworten

Alles ist normal bis ich den Benutzer auswähle dann ist alles schwarz
und der Desktopordner öffnet such ich kann alle Programme irgentwie
bedienen aber es nervt tierisch
[Coolmann | 06.10.2014] Antworten

Hallo, bei mir fährt der Rechner ganz normal hoch, aber der
Bildschirm leuchtet nur kurz auf und bleibt dann schwarz. Der PC macht
allerdings keine anderweitigen Geräusche wenn ich etwas auf der
Tastatur eingebe. Ist mein Bildschirm kaputt oder stimmt etwas mit dem
Computer nicht? Danke schonmal!
[Nicole | 05.10.2014] Antworten

Hallo,mein Problem ist das der Bildschirm am Anfang ging habe es
Normal hochgefahren aber aufeinmal hing mein laptop und mein
Bildschirm war verschwommen da habe ich mit dem Stecker von laptop
rausgezogen wieder reingetahn aber mein.Bildschirm bleibt schwarz es
liegt wahrscheinlich am Bildschirm da alles läuft eine LED-Leuchte
funktioniert nicht. Nur am Anfang leuchtet sie dann geht sie aus sonst
Funktioniert alles andere Woran kann es liegen? Ich habe kein Akku
dran nur den Akku kabel ich kann nicht in BIOS Menü garnichts.
[Ozan | 27.09.2014] Antworten

@dr BENNY: hatte das Problem, dass PC nach dem Einschalten lief, das
Acer Logo erschien und der Bildschirm dann schwrz wurde. Der PC muss 3
mal ein und ausgeschaltet werden. Also einschalten, das Logobild
erscheint, nach Verschwinden des Logos PC ausschalten, dann wieder
einschalten und wieder wie eben verfahren. Das alles 3 mal. Dann
erscheint eine Graphik mit der Aufforderung PC neu starten. Anklicken
und er läuft wieder. Ich war happy. Die Anleitung kam vom
Servicecenter von Acer.
[gilla bruch | 26.07.2014] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 168 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 03.08.2014
Bildnachweis: iStockphoto/gabyjalbert, iStockphoto/Luevanos