So finden Sie undichte Stellen am Motor Ihres Motorrads

, Stand: 19.06.2012  Drucken

Wenn am Motor Ihres Motorrads etwas undicht ist, dann merken Sie das an Öltropfen, die unter dem Motorblock hängen und zu Boden tropfen.

Um Abhilfe schaffen zu können, müssen Sie herausfinden, wo genau das Öl austritt.

Das ist aber gar nicht so einfach, weil das Öl oft ungewöhnliche Wege nimmt, die nicht leicht nachzuvollziehen sind.

So finden Sie die Quelle eines Lecks am Motor heraus

Entfernen Sie allen Schmutz von Ihrem Motor. Das Ziel ist dabei, nicht nur losen Dreck zu entfernen, sondern auch alle öligen Ablagerungen.

Je nach Grad der Verschmutzung müssen Sie dabei eventuell mit einem Hochdruckreiniger und Reinigungsflüssigkeiten wie Kaltreiniger oder einem Spezialreiniger für Motorräder arbeiten. Beachten Sie dabei die Hinweise der Betriebsanleitung, nicht dass das Wasser Unheil anrichtet.

An den Stellen, wo Sie gut hinkommen, nutzen Sie am besten eine Bürste oder einen Schwamm, um die Verunreinigungen besser ablösen zu können.

Zahnpasta als Geheimtipp

Fertigen Sie aus Wasser und ganz normaler weisser Zahnpasta eine Lösung an. Als Daumenregel verwenden Sie eine halbe Tube pro Liter Wasser. Rühren Sie kräftig um, bis sich die Zahnpasta gut aufgelöst hat.

Bringen Sie diese Lösung auf Ihren halbwegs getrockneten Motor auf. Wenn Sie schon in etwa die Quelle lokalisiert haben, dann konzentrieren Sie sich auf diesen Bereich.

Am einfachsten geht Aufbringen mit einer Sprühflasche. Genauso funktioniert es aber auch mit Schwamm oder Pinsel.

Nun lassen Sie das ganze gut trocknen. Es bildet sich dabei der weisse Film, der im Waschbecken immer so hässliche Flecken macht, wenn man das Becken nach dem Zähneputzen nicht saubermacht.

Probelauf deckt Lecks auf

Starten Sie Ihren Motor ganz normal und bringen Ihn auf Betriebstemperatur. Das können Sie genauso im Stand machen, wie beim Fahren.

Ist der Motor warm, dann sollten sich der neue Ölfluss gut auf dem weissen Film abzeichnen, sowohl auf schwarz wie auf silber lackierten Motorenteilen.

Ölspur am Motorblock

Verfolgen Sie die Ölmarke bis zum höchsten Punkt.

Das ist nun die gesuchte Stelle, an der das Öl austritt. Je nachdem, ob das etwa die Dichtung des Seitendeckels oder der Zylinderfuß ist, können Sie nun der Ursache weiter auf den Grund gehen.



Ihr Kommentar:


Name:


Aktualisiert am: 19.06.2012
Bildnachweis: Markus Schraudolph