Tippscout-Redaktion 28.12.2013

Einen Wellensittich handzahm zu machen, gelingt nicht immer. Aber mit unseren Tipps haben Sie bessere Chancen. Wichtig: Vermeiden Sie grundsätzlich hektische Bewegungen in der Gegenwart des Vogels. Sprechen Sie während der folgenden Übung beruhigend auf Tier ein. Sollte er in Panik geraten, brechen Sie die Dressur sofort ab.

So sitzt Ihr Sittich bald auf Ihrer Hand

1. Öffnen Sie die Käfigtür. Schieben Sie Ihre Hand langsam mit dem Handrücken nach oben hinein. Nähern Sie sich dem Tier von vorne. Zunächst wird das Tier ausweichen. Nehmen Sie die Hand heraus und warten Sie, bis sich der Wellensittich wieder beruhigt hat. Wiederholen das Ganze bis das Tier still sitzen bleibt. Verlieren sie nicht den Mut, wenn es am ersten Tag nicht sofort klappt. Üben Sie am nächsten Tag erneut.

2. Drücken Sie Ihre Handkante sanft gegen den Bauch des Tieres. Nach einigem Üben steigt er mit den Füßen auf Ihr Finger. Halten Sie Ihre Hand ganz ruhig. Anfangs krallt sich der Sittich ängstlich fest. Das legt sich jedoch nach kurzer Zeit.

3. Stupsen Sie den Vogel vorsichtig auf die Stange zurück - Bravo!

4. Wiederholen Sie die Übung bis der Vogel jegliche Scheu verliehrt. Kraulen Sie ihn zur Belohnung am Kopf. Das mögen Wellensittiche sehr gerne. Nach einiger Zeit wird er selbst sein Köpfchen zu Ihnen strecken, um gekrault zu werden.

Wichtig: keinen Druck auf den Vogel ausüben, nicht laut werden, nicht nach ihm greifen. Nur mit Geduld kommen Sie zum Ziel.




Aktualisiert am: 28.12.2013