Sprachtraining für Wellensittiche

Die meisten Wellensittiche sind bis zum sechsten Lebensmonat für die menschliche Sprache zugänglich. Beginnen Sie deshalb mit dem Sprachtraining, sobald der Vogel handzahm ist.

Täglich zweimal üben

Üben Sie morgens und abends. Zu diesen Tageszeiten sind die Tiere besonders aufnahmefähig.

Setzen Sie das Tier auf Ihre Hand und sprechen Sie einen kurzen Satz vor.

  • Verwenden Sie einfache, kurze Wörter mit vielen Vokalen. Diese sind für das Tier leichter nachzuahmen.
  • Sprechen Sie deutlich. Andernfalls wird das Tier später unverständlich nuscheln.
  • Verwenden Sie zunächst immer die gleiche Wortkombination.

Wiederholen Sie die Übung am besten täglich. Geben Sie nicht zu schnell auf. Die ersten Wörter sind die schwierigsten. Es kann Wochen oder Monate dauern, bis der Sittich die ersten Wörter nachahmt. Erst wenn das Tier diese von selbst spricht, dürfen sie weitere Übungen ansetzen.

Wenn die ersten Wörter gesprochen sind, ist das schwerste geschafft. Die nächsten Begriffe lernt das Tier ebenfalls, indem sie Sie ihm immer wieder vorsagen. Allerdings dauert es nicht mehr so lange wie am Anfang.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.