Sprachtraining für Wellensittiche

Die meisten Wellensittiche sind bis zum sechsten Lebensmonat für die menschliche Sprache zugänglich. Beginnen Sie deshalb mit dem Sprachtraining, sobald der Vogel handzahm ist.

Täglich zweimal üben

Üben Sie morgens und abends. Zu diesen Tageszeiten sind die Tiere besonders aufnahmefähig.

Setzen Sie das Tier auf Ihre Hand und sprechen Sie einen kurzen Satz vor.

  • Verwenden Sie einfache, kurze Wörter mit vielen Vokalen. Diese sind für das Tier leichter nachzuahmen.
  • Sprechen Sie deutlich. Andernfalls wird das Tier später unverständlich nuscheln.
  • Verwenden Sie zunächst immer die gleiche Wortkombination.

Wiederholen Sie die Übung am besten täglich. Geben Sie nicht zu schnell auf. Die ersten Wörter sind die schwierigsten. Es kann Wochen oder Monate dauern, bis der Sittich die ersten Wörter nachahmt. Erst wenn das Tier diese von selbst spricht, dürfen sie weitere Übungen ansetzen.

Wenn die ersten Wörter gesprochen sind, ist das schwerste geschafft. Die nächsten Begriffe lernt das Tier ebenfalls, indem sie Sie ihm immer wieder vorsagen. Allerdings dauert es nicht mehr so lange wie am Anfang.

Das könnte Sie auch interessieren:
Wellensittich zähmen so geht’s

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar