Klimaanlage Auto – richtig einstellen und nutzen

Im Sommer herrscht für die Klimaanlage Ihres Autos Hochbetrieb. Da ist es gut zu wissen, wie man die Anlage in Schuss hält und richtig nutzt.

Klimaanlage Auto: so kühlt sie am schnellsten

  1. Wenn Sie nicht sofort starten müssen, machen Sie ein paar Minuten lang alle Türen auf, um die heiße Luft herauszubekommen.
  2. Fahren Sie auf den ersten Metern mit geöffneten Fenstern und ausgeschalteter Klimaanlage.
  3. Schließen Sie alle Fenster und stellen die Klimaanlage auf die niedrigste Temperatur.
  4. Falls Sie eine Klimaautomatik haben, wählen Sie die Wunschtemperatur vor.
  5. Schalten Sie das Gebläse auf volle Leistung und sorgen Sie dafür, dass die Lufteinlässe direkt in den Innenraum gerichtet und offen sind.
  6. Stellen Sie den Regler auf Umluft. So saugt die Anlage nicht warme Luft von außen an.
  7. Sobald im Wagen eine angenehme Temperatur herrscht, stellen Sie die Umluft-Funktion wieder aus, damit die Anlage Frischluft ansaugen kann.
VW Caddy mit offenen Türen und offener Heckklappe - (Foto: Martin Goldmann)
VW Caddy mit offenen Türen und offener Heckklappe – (Foto: Martin Goldmann)

Im geparkten und geschlossenen Auto bildet sich ein Hitzestau, die Temperaturen im Auto sind höher als draußen. Lassen Sie die heiße Luft erst heraus, dann hat es die Klimaanlage leichter.

Klimaanlage einstellen

Autobesitzer deren Wagen mit Klimaautomatik ausgestattet sind, haben es leicht: Gewünschte Temperatur einstellen, fertig.

Besitzer herkömmlicher Klimaanlagen hingegen sind ständig am nachjustieren. Man stellt die Klimaanlage ein und schon bald wird es zu kalt. Man dreht den Knopf ein wenig in Richtung warm und schon schwitzt man wieder. Eine angenehme Temperatur trifft man so gut wie nie. Hinzu kommt, dass nur wenige Anlagen zugfrei arbeiten. Das verschleiert die im Auto herrschende Temperatur zusätzlich.

Abhilfe schafft ein Innenraumthermometer . Mit seiner Hilfe und etwas Geduld können Sie die Klimaanlage relativ schnell so einstellen, das eine angenehme Temperatur von 20 bis 24 Grad herrscht. Wichtig ist dabei, dass Sie sich in leichten Schritten der gewünschten Temperatur nähern.

Bei der Wahl des Thermometers sollten Sie nicht das billigste Modell wählen. Eine gewisse Genauigkeit sollte es haben. Besonders gut geeignet sind elektronische Modelle mit digitaler Anzeige.

Klimaanlage nicht zu kalt drehen

Wer eine Klimaanlage im Auto hat, sollte den Innenraum nicht zu sehr herunter kühlen. Denn das kann den Kreislauf gefährten.

Der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur sollte nicht größer als 6 Grad Celsius sein.

Wichtig: das Gebläse nicht direkt auf den Körper richten. Das belastet die Muskeln und es kann zu Verkrampfungen der Muskulatur kommen.

Temperatureinstellung für Auto Klimaanlage
Achten Sie darauf, die Klimaautomatik im Auto nicht zu kalt zu stellen. (Foto: Martin Goldmann)

Klimaanlage – auch im Winter nützlich

Es kann durchaus sinnvoll sein, die Klimaanlage auch im Winter einzusetzen. Abgesehen davon, das das der Klimaanlage gut tut, kann ihnen das auch schnelleren Durchblick bringen. Denn die Klimaanlage ihres Fahrzeugs kühlt nicht nur, sondern entfeuchtet auch die Luft im Fahrzeuginnern.

Wenn die Scheiben Ihres Wagens also das nächste Mal beschlagen sind, schalten sie Ihre Klimaanlage ein. Sie werden staunen, wie rasch die Scheiben wieder klar werden.

So lebt die Klimaanlage länger

Denken Sie daran, die Klimaanlage spätestens 5 Minuten vor Ende der Fahrt abzuschalten. Dann kann der Fahrtwind die restliche Feuchtigkeit auf dem Wärmetauscher abtrocknen. Störende Gerüche durch Bakterienansiedlungen werden dadurch verhindert.

Kontrollieren Sie jährlich den Kühlmittelstand und füllen Sie fehlendes Kühlmittel nach.

Wichtig: Schalten Sie auch während der kälteren Jahreszeit ab und zu die Klimaanlage an, um Schäden zu vermeiden.

Frischluftdüse - (Foto: Markus Schraudolph)
Frischluftdüse – (Foto: Markus Schraudolph)

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar