Auto: So erkennen Sie, dass der Kühler kaputt ist

Ob der Kühler kaputt ist, darauf gibt die Kühlwassertemperatur einen Hinweis. Sobald sich die Kühlwassertemperatur dem roten Bereich nähert, sollten Sie sofort anhalten und das Kühlsystem prüfen. Vor allem darf der Motor im überhitzten Zustand nicht länger betrieben werden.

Ist der Kühler kaputt?

Eine erhöhte Kühlwassertemperatur weist zwar auf eine Störung im Kühlsystem hin, ist aber kein eindeutiges Indiz für einen Defekt am Kühler. Im harmlosesten Fall sind lediglich die Lamellen im Kühler verschmutzt, sodass nicht genügen Luft durch sie hindurch strömen kann. In einem solchen Fall reicht es aus, die Lamellen mittels Druckluft zu reinigen. Dabei ist aber äußerste Vorsicht angebracht. Die Lamellen dürfen nicht beschädigt werden.

Anderenfalls kann es auch sein, dass ein Marderbiss den Kühlkreislauf unterbrochen hat. Das erkennen Sie an den Kühlwasserschläuchen.

Der einzig mögliche Defekt an einem Kühler ist, dass er eine Leckstelle hat, aus der die Kühlflüssigkeit austreten kann. Das kann daran erkannt werden, dass der Stand der Kühlflüssigkeit im Kühler oder im Ausgleichsbehälter ständig sinkt. Das weist mit Sicherheit auf eine undichte Stelle im Kühlsystem hin.

Ein weiteres Indiz für einen Defekt am Kühler ist, dass sich unter dem abgestellten Fahrzeug eine Wasserlache befindet. Das kann allerdings auch passieren, falls das Auto mit einem heißen Motor abgestellt wurde und sich zu viel Kühlwasser im Kühler befand. In einem solchen Fall wird überschüssiges Wasser durch einen Überlauf abgeleitet.

Autokühler mit Ventilator davor
Autokühler mit Ventilator davor – (Foto: Martin Goldmann)

Was tun, wenn der Kühler leck ist?

Falls sich also unter dem Fahrzeug eine Wasserlache befindet und der Stand der Kühlflüssigkeit ständig abnimmt, deutet es auf einen defekten Kühler hin. Als Notlösung kann in solch einem Fall ein Fläschchen Kühlerdichtungsmittel  in den Kühler oder den Ausgleichsbehälter gegossen werden. Danach wird der Motor gestartet, damit sich das Dichtungsmittel im Kühler verteilen kann. Kleinere Leckagen können damit sehr gut und dauerhaft abgedichtet werden.

Falls die oben beschriebene Methode keinen Erfolg bringt, ist ein Besuch in der Werkstatt erforderlich. Dort können defekte Kühler repariert werden. Falls der Schaden aber sehr groß ist, sollte der Kühler lieber durch einen neuen ersetzt werden. Auf jeden Fall sollten längere Fahrten mit einem defekten Kühler unbedingt vermieden werden, damit es nicht zu einem größeren Motorschaden kommen kann.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar