Auto: So erkennen Sie eine defekte Kupplung

Nach einer Laufleistung im sechsstelligen Kilometerbereich kann die Kupplung reif zum Auswechseln sein. So prüfen Sie, ob die Kupplung in Ihrem KFZ kaputt ist.

So prüfen Sie, ob die Kupplung in Ordnung ist

  1. Parken Sie den Wagen auf einer ebenen Fläche, wo Sie keine anderen Verkehrsteilnehmer behindern oder gefährden.
  2. Ziehen Sie die Handbremse an und starten den Motor
  3. Legen Sie den dritten oder vierten Gang ein
  4. Lassen Sie die Kupplung langsam kommen, ohne Gas zu geben
  5. Wenn Sie nun immer weiter vom Pedal gehen, sollte der Motor abgewürgt werden
Pedale im Auto
Wenn Sie anfahren und das Auto trotz vorsichtiger Betätigung der Kupplung loshoppelt, ist die Kupplung kaputt.

Das sind weitere Anzeichen einer defekten Kupplung

Der obige Test prüft, ob die Kupplungsbeläge noch genügend Kraft vermitteln. Sind sie abgenutzt, rutschen die Beläge durch und der Motor geht nicht aus.

Ein anderes Problem ist gegeben, wenn Sie nach dem Einlegen des Ganges “die Kupplung kommen” lassen und sich dabei nicht der übliche, sanft ansteigender Kraftschluss ergibt. Bekommen Sie auch mit gefühlvolle Einsatz des Kupplungspedals nur einen ruppigen Start hin, gibt es mehrere Ursachen, wie etwa verölte Beläge oder eine defekte Mitnehmerscheibe.

Wenn die Kupplung riecht kann das entweder daran liegen, dass Sie sie zuvor stark belastet haben oder dass die Beläge zu wenig Spiel aufweisen.

Wenn die Kupplung nicht mehr richtig trennt, merken Sie das beim Einlegen von Gängen. Der Wechsel ist dann ungewöhnlich ruppig, oft mit einem mechanischen Geräusch verbunden.

Geräusche beim Ein- oder Auskuppeln können zum Beispiel auf ein defektes Ausrücklager hinweisen. Verschwinden die Geräusche dagegen bei gedrücktem Pedal, ist eventuell das Getriebelager nicht mehr in Ordnung.

So hält die Kupplung länger durch

Prinzipiell ist die Kupplung zwar ein Verschleissteil, wie Sie damit umgehen, beeinflusst aber die Lebenszeit deutlich.

Beachten Sie die folgenden Punkte, damit Ihre Kupplung mehr Kilometer durchhält:

  • beim Gangwechsel  die Kupplung immer ganz durchtreten
  • beim Anfahren nicht unnötig lange schleifen lassen
  • bei kurzen Stopps besser Leerlauf einlegen, statt Kupplung gedrückt halten
  • linken Fuß nicht auf dem Kupplungspedal ruhen lassen
  • beim Parken an leichtem Gefälle lieber den Gang raus nehmen und stattdessen die Handbremse verwenden

Hier erfahren Sie, wie Sie auch sonst noch ökonomischer fahren können: Mit diesen zehn Tipps sparen Sie Treibstoff und schonen Ihren Geldbeutel

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.