Fahrrad: Reifen im Notfall ohne Adapter aufpumpen

Normalerweise pumpt man einen Fahrradreifen nach der “feinen Methode” an einer geeigneten Pumpe mit Manometer und dem richtien Adapterstück auf.

Ist aber Not am Mann und ein Kompressor verfügbar, können Sie auf diese bequemen und sicheren Zutaten verzichten. Die Ausblaspistole, mit der man sonst Staub entfernt, reicht schon aus.

So pumpen Sie einen Fahrradreifen kontaktlos auf

Schrauben Sie den Ventildeckel ab.

Halten Sie das Auslaßstück der Pistole zuerst einige Zentimeter vom Ventil entfernt und zielen damit in Richtung Ventil.

Fahrradreifen mit Kompressor auffüllen - (Foto: Markus Schraudolph)
Fahrradreifen mit Kompressor auffüllen – (Foto: Markus Schraudolph)

Umfassen Sie den Mantel Ihres platten Reifens, so dass Sie damit fühlen können, ob er sich wieder mit Luft füllt.

Lassen Sie die komprimierte Luft aus dem Auslassventil der Pistole.

Verringern Sie den Abstand oder lassen einen stärkeren Luftstrom heraus, bis Sie merken, dass der Reifen sich langsam wieder füllt.

Fühlen Sie ständig, ob der Druck im Reifen ausreicht.

Ein direktes Aufsetzen der Kompressorpistole sollten Sie unbedingt vermeiden. Denn das kann schnell zu einem geplatzten Reifen führen. Denn aus einem prall gefüllten Vorratstank des Kompressors entweicht im Nu eine große Menge an Luft.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.