Für welche Höchstgeschwindigkeit ist ein Reifen zugelassen?

Wie schnell darf man mit einem Reifen maximal fahren? Diese Frage lässt sich mit einem Blick auf die Reifenkarkasse beantworten. Dort nämlich befindet sich der Geschwindigkeitsindex. Der besteht aus einem oder zwei Buchstaben, die als Schlüssel für die Maximalgeschwindigkeit eines Reifens dienen.

So ermitteln Sie den Geschwindigkeitsindex eines Reifens

Geschwindigkeitsindex Reifen - (Foto: Martin Goldmann)
Geschwindigkeitsindex Reifen – (Foto: Martin Goldmann)

Suchen Sie auf der Reifenkarkasse nach einer Ziffern-Buchstaben-Kombination. Die beginnt mit einer zweistelligen Nummer, die für die Tragfähigkeit des Reifens steht. Gleich dahinter finden Sie den oder die Buchstaben für die Geschwindigkeit.

Das bedeuten die Buchstaben:

Buchstabe = Vmax

  • J=100
  • K=110
  • L=120
  • M=130
  • N=140
  • P=150
  • Q=160
  • R=170
  • S=180
  • T=190
  • U=200
  • H=210
  • VR= über 210
  • V=240
  • ZR= über 240
  • W=270
  • Y=300

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.