Fahrrad: Wenn die Kette scheppert

Wenn beim Fahrradfahren die Kette Schepper- und Schleifgeräusche von sich gibt, liegt das nicht immer an einem Defekt. Bei Fahrrädern mit Kettenschaltung kann das auch an nicht richtig eingelegten Gängen liegen oder an einer zu starken Schrägstellung der Kette.

Wenn es klappert, dann werfen Sie einen Blick nach unten auf die vorderen Kettenblätter und das Ritzelpaket hinten (das sind die kleinen Zahnräder). Wenn Sie sich bei diesem Blick unsicher fühlen, halten Sie kurz an und steigen Sie ab.

Auf welchem Kettenblatt liegt die Kette?

Sehen Sie vorne nach, auf welchem Kettenblatt die Kette liegt: ist sie ganz rechts auf dem größten Blatt, sollte sie auch hinten auf einem der drei oder vier kleineren Ritzel rechts liegen. Liegt die Kette hinten auf einem großen Ritzel, dann erkennen Sie deutlich, wie schief die Kette ist. Dadurch kann sich ein Knacksen ergeben. Abgesehen davon ist die Kraftübertragung nicht sehr effektiv.

Ebenso verhält es sich, wenn die Kette vorne auf dem kleinsten Blatt und hinten ebenfalls auf einem kleinen Ritzel liegt.

Vorne in die Mitte schalten

Abhilfe schaffen Sie, indem Sie vorne auf ein mittleres Kettenblatt schalten und hinten ebenfalls eines der mittleren Ritzel wählen. Die Übersetzung ist praktisch die gleiche, aber das Knacken sollte verschwinden.

Wenn es immer noch klappert, schleift vielleicht die Kette am vorderen Umwerfer.

Abhilfe: Sehen Sie nach auf welcher Seite des Umwerfers die Kette schleift.

Wenn die Kette an der Innenseite schleift, dann bewegen Sie den Schalter für die Kette ein ganz klein wenig in dieselbe Richtung, die Sie auch zum schalten auf das nächst kleinere Kettenblatt brauchen. Tasten Sie sich langsam an den Punkt heran, an dem der Umwerfer sich nur einen Millimeter nach links bewegt, ohne dabei herunterzuschalten.

Schleift die Kette rechts?

Ebenso geht es, wenn die Kette rechts schleift. Dann bewegen Sie den Schalter für den Umwerfer vorne ein wenig in die Richtung, die Sie sonst zum Schalten auf das nächst größere Kettenblatt brauchen — auch wenn Sie schon auf dem größten Kettenblatt sind.

Das Klappern sollte dann verschwinden.

Falls nicht, so sollten Sie beim Fahrradhändler Ihre Schaltung nachsehen lassen. Eventuell ist auch die Kette schon so weit ausgeleiert, daß die Kettenglieder nicht mehr richtig greifen. Das gibt ebenfalls Geräusche. Auch das kann Ihr Händler überprüfen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.