Mac: Hosts-Datei ändern

In einer Hosts-Datei speichert der Apple Mac Zuordnungen von Adressen zu IP-Nummern. Lesen Sie hier, wie Sie die Hosts-Datei ändern.

So ändern die die hosts-Datei auf dem Mac

  1. Starten Sie das Programm Terminal.
  2. Dort tippen Sie ein
    sudo pico /private/etc/hosts
  3. Anschließend müssen Sie das Administratoren-Kennwort eingeben.
  4. Gleich darauf erscheint, der Editor Pico, in dem Sie dann ein neues Adresspaar eingeben können.
  5. Um die Änderungen zu speichern, drücken Sie zuerst [Ctrl – O] und dann [Ctrl – X], um den Editor zu verlassen.

Mehr zur Bedienung von Pico.

Hosts-Datei ändern mit Pico
Hosts-Datei des Mac in Pico

Änderungen an der Hosts-Datei sind immer dann notwendig, wenn kein anderer Dienst die Übersetzung der ausgeschriebenen Adresse zu einer IP-Adresse übernimmt. Im Internet übernehmen DNS-Server solche Aufgaben. Außerdem brauchen Sie die hosts-Datei, wenn Sie einen eigenen, lokalen Webserver mit mehreren viruellen Hosts betreiben, etwa, um Programme zu testen.

Nächster Tipp: So öffnen Sie im Terminal einen Ordner aus dem Finder – und umgekehrt.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.