Mac: Hosts-Datei ändern

In einer Hosts-Datei speichert der Apple Mac Zuordnungen von Adressen zu IP-Nummern. Lesen Sie hier, wie Sie die Hosts-Datei ändern.

So ändern die die hosts-Datei auf dem Mac

  1. Starten Sie das Programm Terminal.
  2. Dort tippen Sie ein
    sudo pico /private/etc/hosts
  3. Anschließend müssen Sie das Administratoren-Kennwort eingeben.
  4. Gleich darauf erscheint, der Editor Pico, in dem Sie dann ein neues Adresspaar eingeben können.
  5. Um die Änderungen zu speichern, drücken Sie zuerst [Ctrl – O] und dann [Ctrl – X], um den Editor zu verlassen.

Mehr zur Bedienung von Pico.

Hosts-Datei ändern mit Pico
Hosts-Datei des Mac in Pico

Änderungen an der Hosts-Datei sind immer dann notwendig, wenn kein anderer Dienst die Übersetzung der ausgeschriebenen Adresse zu einer IP-Adresse übernimmt. Im Internet übernehmen DNS-Server solche Aufgaben. Außerdem brauchen Sie die hosts-Datei, wenn Sie einen eigenen, lokalen Webserver mit mehreren viruellen Hosts betreiben, etwa, um Programme zu testen.

Nächster Tipp: So öffnen Sie im Terminal einen Ordner aus dem Finder – und umgekehrt.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar