So finden Sie unter Linux heraus, wie viel Speicher frei ist

Wieviel Speicher ist noch frei? Diese Frage kann für den Hauptspeicher, das RAM, ebenso gelten wie für den Festplattenspeicher. Wir haben hier deshalb für beide Fragen die richtigen Antworten.

So finden Sie unter Linux heraus, wie viel Speicher (RAM) frei ist

Unter Linux können Sie mit einem simplen Befehl den freien und belegten Speicher ermitteln. Das hilft bei der Suche nach Problemen.

Geben Sie an der Kommandozeile die Anweisung

free

ein. Sie erhalten als Resultat die Angabe des gesamten, des freien und des belegten Speichers.

Übersichtlicher wird die Ausgabe mit

free -m -t

Das -m steht für die Angabe des Speichers in Megabyte, das -t summiert noch den echten RAM-Speicher und den Auslagerungsspeicher.

Der Befehl Free auf der Linux-Kommandozeile
Der Befehl Free auf der Linux-Kommandozeile

Weitere Informationen zum Befehl bekommen Sie mit

man free

Linux: So prüfen Sie den verfügbaren Speicherplatz auf der Festplatte

Linux bringt ein komfortables Werkzeug mit, das den gesamten, den belegten und den freien Platz der Festplatten ermittelt. Das Programm heisst “df”. Merken Sie sich als Eselsbrücke vielleicht “disk frei”.

Geben Sie auf der Shell ein

df

Als Ergebnis erhalten Sie für jede Festplatte im Filesystem Angaben — allerdings schwer zu entziffern in Byte.

So wird die Ausgabe von df besser lesbar

Probieren Sie es deshalb mit

df -h

Das h steht für “human readable” und verwandelt die Byteangaben in Kilobyte, Megabyte und gegebenenfalls Gigabyte. Das erleichtert das Lesen.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Schreibe einen Kommentar