Keine Geheimnisse mehr: Ihr Linux erzählt alles über die CPU und Grafikkarte

Sie möchten wissen, welcher Prozessor in einem Linux-Rechner steckt? Dann probieren Sie es mit diesem Befehl:

cat /proc/cpuinfo

Es erscheinen Informationen über die auf Ihrem Linux-Rechner installierte CPU.

Linux CPU-Info
Linux CPU-Info

Interessant dabei ist, dass Sie nicht nur den Prozessortyp und seine Version (Stepping) herausfinden, sondern auch die Taktung und die Cache-Größe.

Unter dem Stichwort “bogomips” finden Sie sogar eine Abschätzung der Rechenleistung (“million instructions per second”)

Linux Hardware anzeigen

Es gibt noch ein anderes Hilfsmittel, um Informationen zur CPU und der Hardware generell zu erhalten.

Geben Sie dazu an der Kommandozeile ein

lshw | more

“lshw” ist die Abkürzung für “List Hardware”.

Der Zusatz ” | more” hilft Ihnen dabei, die mehrseitige Information seitenweise durchlesen zu können. Eine Seite weiter gehts dabei mit der Leertaste, per [Q] kommen Sie aus dem Programm raus.

Ausgabe des Linux-Tools lshw
Ausgabe des Linux-Tools lshw

Das Tool lshw teilt Ihnen über die CPU ähnlich viel mit, wie die zuvor vorgestellte Variante, gibt aber auch Infos über die umgebende Hardware. So erfahren SIe den Typ des Motherboards, welches BIOS im PC steckt oder Details zum Cache der CPU.

So finden Sie heraus, welche Grafikkarte eingebaut ist

Sie möchten wissen, welche Grafikkarte in Ihrem Linux-Rechner steckt? Dann probieren Sie es zum Beispiel unter Suse 10.1 mit folgendem Befehl:

/usr/sbin/hwinfo –gfxcard

Damit erhalten Sie ausführliche Informationen über Hersteller und Typ des Grafikchipsatzes sowie den Namen des Treibers und weitere Angaben.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar