Terminal: Befehl abbrechen (Linux und Mac)

Haben Sie einen langen Befehl eingegeben und möchten Ihn doch lieber nicht absenden? Dann lesen Sie hier, wie Sie in Linux und im Terminal des Mac einen Befehl abbrechen.

Terminal-Befehl vor der Eingabe abbrechen

So brechen Sie die Befehlseingabe ab:

  • Drücken Sie die Tastenkombination [Strg – C].
  • Damit senden Sie ein Abbruch-Signal an die Linux-Shell, die daraufhin wieder eine leere Eingabeaufforderung zeigt.
  • Alternativ dazu drücken Sie nacheinander [Esc] und [r].
  • Damit werden alle Eingaben in der Zeile rückgängig gemacht, also gelöscht.
Befehl abbrechen mit Linux
Mit der Tastenkombination Strg – C können Sie einen Befehl schon bei der Eingabe abbrechen.

Linux-Programm abbrechen

Um ein laufendes Programm im Terminal abzubrechen gehen Sie so vor:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination [Strg – C].
  2. Damit wird das Programm beendet.

Je nach Programm können auch andere Befehle oder Tastenkombinationen gelten. Die mit man aufgerufenen Hilfeseiten zum Beispiel verlassen Sie mit einem Tastendruck auf [q].

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.