Mojave-Update: Das Volume wird bereits für Time Machine-Backups verwendet

Sie möchten Ihren Mac auf MacOS Mojave updaten und stoßen auf die Meldung „Das Volume wird bereits für Time Machine-Backups verwendet“? Dann hilft Ihnen dieser Tipp.

Fehler „Das Volume wird bereits für Time Machine-Backups verwendet“ beheben

  1. Öffnen Sie den Finder.
  2. Klicken Sie dann auf Gehe zu und Computer.
  3. Es folgt ein Doppelklick auf die Systemfestplatte Ihres Mac – in der Regel ist das Macintosh HD.
  4. Auf der obersten Verzeichnisebene finden Sie den Eintrag Backups.backupdb.
  5. Löschen Sie diesen Ordner oder verschieben Sie ihn auf eine externe Festplatte, die Sie anschließend entfernen.

Danach starten Sie den Update-Prozess neu. Falls es weitere Probleme gibt, starten Sie den Mac neu.

Achtung: Unter Umständen lässt sich der Backup-Ordner nicht ohne weiteres aus dem Papierkorb löschen. In vielen Fällen hilft ein Neustart. Für andere Fälle, finden Sie bei Heise eine Erklärung zum Löschen des Backup-Ordners.

Backup-Ordner auf Systemfestplatte
Die Meldung „Das Volume wird bereits für Time Machine-Backups verwendet“ hat seine Ursache in einem Backup-Ordner auf der Systemplatte.

Der Grund für das Problem

Der Backup-Ordner gehört zur Time Machine und wurde versehentlich vom Betriebssystem angelegt. Anhand des Ordners erkennt das Mojave-Update eine vermeintliche Backup-Festplatte und verweigert das Update.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar