Safari-Plugins entfernen

Plugins in Safari installieren ist nicht schwer – das Deinstallieren jedoch ist kompliziert. Lesen Sie hier, wie Sie Safari-Plugins löschen.

Safari-Plugins löschen

  1. Schalten Sie um auf den Finder.
  2. Klicken Sie auf Gehe zu – Gehe zum Ordner…
  3. Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten:
    • Geben Sie /Library ein, um die Plugins zu sehen, die für alle Benutzer Ihres Mac installiert wurden.
    • Tippen Sie ~/Library ein, um die Plugins zu finden, die nur für Ihren Account installiert sind. (Lesen Sie hier, wie Sie eine Tilde ~ eintippen).
  4. Öffnen Sie den Ordner Internet-Plugins mit einem Doppelklick.
  5. Hier finden Sie die installierten Plugins.
  6. Löschen Sie das Plugin. Dazu müssen Sie Ihr Kennwort eingeben.

Zu Schritt 3: In der Regel sind die Plugins in /Library. Von hier aus sind sie für alle Nutzer Ihres Mac zugänglich. Es kann jedoch vorkommen, dass sich einzelne Zusatzprogramme in Ihrer Account-Library einnisten. Sehen Sie also zuerst in /Library nach, dann in ~/Library.

Safari-Plugins löschen in der Library
Um Safari-Plugins löschen zu können, müssen Sie die Library öffnen.

Safari-Plugins deaktivieren

Zwar erlaubt Safari nicht, aus dem Programm heraus die Plugins zu entfernen. Wohl aber können Sie die Zusatzprogramme deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf Safari – Einstellungen.
  2. Öffnen Sie den Bereich Websites.
  3. Links unten finden Sie die installierten Plugins.
  4. Entfernen Sie das Häkchen vor jedem Plugin, das Sie deaktivieren möchten.

Danach sind die Plugins abgeschaltet.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.