Windows Desktop: Symbole und Icons platzieren

Wenn Sie auf dem Windows Desktop Symbole platzieren, rutschen die immer eigenständig in eine andere Position. Was aber, wenn Sie die Icons lieber frei bewegen und positionieren wollen? Dieser Tipp hat die Lösung.

Schuld am eigenwilligen Verhalten hat das Windows-Raster. Jedes Symbol wird in diesem Raster ausgerichtet.

Symbole und Icons platzieren – ohne Raster

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Windows-Hintergrundes.
  2. Führen Sie den Mauszeiger über Ansicht.
  3. Entfernen Sie mit einem Klick das Häkchen vor Am Raster ausrichten

Danach können Sie die Symbole auf dem Bildschirm frei verschieben, so dass sie sich sogar überlappen.

Lesen Sie hier, wie Sie die Desktop Icons per Mausrad vergrößern und verkleinern.

Windows Desktop Symbole platzieren
Nach dem Abschalten des Rasters können Sie Icons auf dem Windows Desktop frei platzieren.

9 Dinge, die Sie zum Frühjahr im Garten erledigen sollten

Der Frühling naht und der Garten kommt aus der Winterruhe. Zeit für Sie, die Gartenhandschuhe überzustreifen und Pflanzen, Blumen, Gemüse und Sträuchern ein wenig Pflege zu schenken. Hier sind unsere 9 Tipps für einen guten Start in den Garten-Frühling.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Ein Gedanke zu „Windows Desktop: Symbole und Icons platzieren“

Schreibe einen Kommentar