Windows: Headset Mikrofon zu leise

Ist Ihr Mikrofon zu leise? Versteht Ihr Gegenüber nicht, was Sie per Skype oder Teamspeak ins Mikrofon Ihres Headset sprechen? Das liegt meist daran, dass der Mikrofon-Eingang zu leise eingestellt oder nicht verstärkt wird. Dieses Problem können Sie aber recht einfach abstellen.

So drehen Sie den Pegel Ihres Mikrofons hoch

  1. Bei allen Problemen dieser Art prüfen Sie zuerst, ob der Stummschalter am Mikro nicht versehentlich aktiv ist.

    Mikrofon-Stummschaltung
    Das Schalter am Mikrofon sollte auf On stehen.

  2. Liegt es nicht am Stummschalter, geben Sie in das Suchfeld der Windows-Taskleiste Sound ein.
  3. Wählen Sie unter  den Eintrag Sound – Systemsteuerung.
  4. Gehen Sie zum Tab Aufnahme und wählen dort das von Ihnen verwendete Mikrofon aus.
  5. Klicken Sie auf Eigenschaften.

    Aufnahme Eigenschaften
    Hier gelangen Sie zu den Einstellungen Ihres Mikrofons.

  6. Wählen Sie den Tab Pegel.

    Mikrofonpegel einstellen
    Hier justieren Sie die Verstärkung des Mikrofonsignals.

  7. Wenn der obere Regler für den Mikrofonpegel nicht auf 100 Prozent steht, versuchen Sie zuerst darüber das Problem zu lösen
  8. Erst wenn das nicht ausreicht, gehen Sie zum zweiten Regler Mikrofonverstärkung und schieben ihn einen Tick nach rechts.
  9. Wenn sie die Verstärkung zu weit hochregeln, wird Ihr Signal verzerrt ankommen, agieren Sie also vorsichtig damit.
  10. Wenn alles passt, klicken Sie auf Ok, um die neue Mikrofon-Einstellung zu speichern.

Headset und Programme überprüfen

  • Bringt eine Änderung an den Reglern keine Besserung, sollten Sie in den Einstellungen des Sprachchat-Programmes, also zum Beispiel Teamspeak oder Skype nachsehen. Dort gibt es sicher auch eine Wahl der Mikrofon-Empfindlichkeit, die Sie noch nach oben drehen können.
  • Hilft auch das nichts, können noch ausprobieren, ob vielleicht der Stecker für das Mikrofon (meist der rote) in der richtigen Buchse am PC steckt.
  • Um sicherzustellen, dass nicht das Headset tatsächlich defekt ist, können Sie es testhalber mit dem angeschlossenen und funktionierenden Headset an einem anderen Computer austauschen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.