Windows: Taskleiste verkleinern und Platz sparen

Sie wollen in Windows die Taskleiste verkleinern, um mehr Platz auf dem Bildschirm zu bekommen? Dann lesen Sie unseren Tipp.

Taskleiste verkleinern in Windows 10

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste.
  2. Wählen Sie Einstellungen.
  3. Aktivieren Sie die Option Kleine Schaltflächen der Taskleiste verwenden.

Daraufhin verkleinern sich die Symbole und Sie haben mehr Platz auf dem Desktop. Allerdings verschwindet dabei auch das Sucheingabe-Feld. Das sehen Sie wieder, wenn Sie auf den kleinen Kreis rechts neben dem Startknopf klicken.

Taskleiste verkleinern in Windows 10
In den Einstellungen der Taskleiste verkleinern Sie die Symbole.

Noch mehr Platz sparen Sie, wenn Sie die Taskleiste ausblenden.

Taskleiste verkleinern in Windows 7

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Startknopf links unten auf dem Desktop.
  2. Es folgt ein Klick auf Taskleiste und ein weiterer auf Kleine Symbole verwenden.
  3. Mit einem Klick auf Übernehmen werden die Symbole in der Taskleiste verkleinert.
Kleine Symbole in Taskleiste von Windows 7
Kleine Symbole in Taskleiste von Windows 7

Übrigens funktionieren die kleinen Symbole auch im Zusammenhang mit anders gruppierten Schaltflächen in der Taskleiste.

Taskleiste verkleinern in Windows 8

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle der Taskleiste.
  2. Wählen Sie dann Eigenschaften.
  3. Setzen Sie ein Häkchen vor Kleine Schaltflächen der Taskleiste verwenden.
  4. Dann auf Ok klicken und die Symbole sind verkleinert.
Kleine Symbole auf der Taskleiste von Windows 8
Kleine Symbole auf der Taskleiste von Windows 8

Buchtipp: Der Windows 10 Pannenhelfer: Probleme erkennen, Lösungen finden, Fehler beheben 

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.