So vertreiben Sie Ameisen aus Ihrem Haus

, Stand: 16.07.2014  Drucken

Ameisen im Haus können ziemlich stören. Wie also soll man sie los werden? Wollen Sie nicht gleich zur Chemiekeule greifen, zum Beispiel weil Sie kleine Kinder oder Haustiere haben? Dann können Ihnen folgende Tipps helfen, die unerwünschten Mitbewohner wieder los zu werden.

Ameise an Hauswand

Finden Sie einzelne Ameisen in Ihrer Wohnung, fegen Sie diese einfach auf eine Schaufel und befördern Sie die Krabbeltiere ins Freie. Mit etwas Glück kommen sie nicht wieder.

Schnell-Tipps: So halten Sie Ihr Haus von Ameisen frei

  • Weichen Sie einen Schwamm in Essig ein und platzieren Sie ihn neben der Ameisenstraße. Tauchen Sie den Schwamm nach einiger Zeit in kochendes Wasser um die daraufsitzenden Ameisen zu töten.
  • Ameisen vertragen kein Backpulver. Behandeln Sie damit die Stellen, an denen die Quälgeister ins Haus gelangen.
  • Ameisenstraßen lassen sich am besten mit Zimt unterbrechen. Streuen Sie das Pulver auf den Ameisenweg.

Lichter ausschalten

Verirrt sich eine Königin mit ihrem Gefolge auf dem Hochzeitsflug in Ihre Wohnung, schalten Sie die Lichter aus und öffnen Sie die Fenster. Die Ameisen folgen dem Licht nach draußen. Eventuell können Sie mit einem Ventilator oder Fön etwas nachhelfen. Nachzügler befördern Sie mit Schaufel und Besen wieder nach draußen.

Hat sich schon eine Straße gebildet, sollten Sie schnell handeln und diese blockieren. Kommen die Ameisen durch kleine Ritzen oder Löcher, schließen Sie diese. Gute Dienste leisten dabei Gips, Silikon und Acryl.

Bauen Sie Hindernisse gegen Ameisen

Gelingt es Ihnen nicht, den Eingang zu verschließen, unterbrechen Sie die Straße durch Hindernisse, wie doppelseitiges Klebeband, Backpulver, verbröselte Eierschalen, Kalkpulver, oder Silika-Gel (das finden Sie in den kleinen Beutelchen die in den Packungen von vielen Elektrogeräten stecken, um dort die Luftfeuchtigkeit aufzusaugen).

Duftstoffe, wie Lavendel, Lorbeer, Eukalyptus, Zitrone, Nelke und Zimt mögen Ameisen nicht. Bringen Sie diese Materialien als zusätzliche Abwehr an den Ameisenstraßen an. Wer einen Garten hat, kann auch getrocknete Tomatenstauden verwenden.

Entdecken Sie ein richtiges Ameisen-Nest, haben Sie mehrere Möglichkeiten es zu entfernen. Schnell und effektiv aber auch ziemlich brutal ist es, das Nest mit kochendem Wasser zu übergießen. Damit töten Sie die Ameisen und die Brut. Die Überreste können Sie dann einfach entfernen.

Notfalls hilft der Staubsauger

Ist das Nest gut zugänglich, können Sie es auch per Staubsauger aufsaugen. Anschließend müssen Sie allerdings den Staubsaugerbeutel wechseln und den Staubsauger gründlich von verirrten Ameisen reinigen.

Wollen Sie die Ameisen nicht töten, sondern nur umsiedeln, füllen Sie ein Gefäß mit Stroh oder Holzwolle und stülpen Sie es über die Ausgänge des Nestes. Die Ameisen sammeln sich dann im Stroh oder der Holzwolle. Die können Sie dann einfach an einen anderen Ort bringen. Die Töpfe müssen Sie allerdings zwei bis dreimal pro Tag frisch machen und die Ameisen umsiedeln.

Haben sich die Ameisen in wertvollen Möbeln, Holzteilen Ihres Hauses, wie Dachstuhl, Holzwänden oder Fachwerk, eingenistet, kann ein Profi sie dort mit Hilfe von Heißluft vertreiben.

Ameisenbefall verhindern

Hier noch ein paar Tipps, mit denen Sie verhindern, dass die Ameisen überhaupt ins Haus kommen:

Bieten Sie den Ameisen keine Nahrungsquellen. Verschließen Sie Mülleimer, lassen Sie keine Lebensmittel offen rum liegen. Besonders überreifes Obst und Süßigkeiten sind attraktiv für Ameisen. Auch gefüllte Futternäpfe von Hund und Katze, sowie die Futterreste in Vogelkäfigen sind ein Schlaraffenland für Ameisen.

Behandeln Sie schwerzugängliche Ritzen, etwa am Holzboden, in Tür und Fensternähe schon beim Bauen vorsorglich mit Ameisen abhaltenden Stoffen wie Backpulver, Kalk oder Silikagel.

Mögliche Eingänge, wie Spalten und Ritzen an Türrahmen und Mauerspalten sorgfältig abdichten.

Blumentöpfe, die Sie im Herbst ins Haus holen, sollen Sie vorher gründlich auf Ameisen untersuchen. Hat sich ein Ameisenstamm in dem Topf angesiedelt, hilft es, die Pflanze aus dem Topf zu nehmen und eine Weile in einem Eimer Wasser einzuweichen. Dabei ertrinken die Ameisen. Anschließend kann die Pflanze in einen neuen Topf gesetzt werden.

Nach Reisen in den Süden sollten Sie Ihr Gepäck sorgfältig kontrollieren und eventuell mitgereiste Ameisen sofort beseitigen.

Auch in Obstkisten und anderen nicht fest verschweißten Nahrungsmitteln können sich Ameisen verstecken. Entfernen Sie solche blinden Passagiere sofort.

197 Kommentar(e) lesen    Kommentar schreiben


Aktualisiert am: 16.07.2014
Bildnachweis: Martin Goldmann


Ihr Kommentar:


Name:


Kommentare 0 bis 20 von 197 Kommentaren   |< < >> >|

Wir haben Millionen
[XXXXXXXX | 05.07.2014] Antworten


Ich halte mir seit dem letzten Jahr einen Ameisenbärwelpen.Ist sogar
stubenrein---- Funktioniert hervorragend---
[Schubi | 07.04.2014] Antworten


@martin: Hallo Martin. Ich habe seit 1 Woche die Biester in der
Küche. Sie schafften es irgendwie durch die Haustüre bis in die
Küche rein. Zimt, und alles was wir hier versuchten war vergeblich.
Vor 3 Tagen hatte ich voll Verzweiflung mit Frosch Spiritus Glasauch
alle Biester, die ich gesehen habe eine Srühdosis verpasst., bis ich
keine mehr entdeckt hatte- dies hielt dann ganze 24 Stunden an. Danach
musste ich dies nochmals wiederholen um ein paar Unwillige , die sich
wieder breit machten, den Kehraus zu bereiten. Danach jetzt seit 26
Stunden absolute
Ruhe. Notfalls wiederhole ioch dies noch 1 bis 2 mal- Was mit Abstand
das Effetikvste und gleichzeitig Preiswerteste .
[Esther Wiesenhütter | 05.08.2013] Antworten


ich habe Ameisen in mein zimmer sie sin duch das fenster durch
gekommen und hauen auch nicht wider ab und ich prauche gute tips wie
mann sie auch so weck kricht one ein kamerjeger
[martin | 31.07.2013] Antworten


Um Himmelswillen nur keine Hausmittel anwenden. Die Ameisen
verschwinden zwar im Moment durch die Hausmittel wie Essig,
Backpulver, Zimt usw. suchen sich jedoch andere Wege und kommen an
anderer Stelle zum Vorschein. Es helfen nur Ameisenköder, da daduch
auch die Brut abgetötet wird.Alles andere kann man vergessen, wenn
keine Ameisenstrassen zu sehen sind.
[ich weiß wovon ich rede | 22.07.2013] Antworten


Also Backpulver hat bei nicht geholfen !://
[Ich | 21.07.2013] Antworten


Ich hatte mal eine große Ameisenstraße im Wohnzimmer. Nach
Ausstreuen von Zitronensäurepulver (die ja aus Pilzen hergestellt
wird) und Backpulver auf Straße und Nest vorm Haus waren innerhalb 12
Stunden keine Ameisen mehr aufzufinden. Chemie/Kammerjäger definitiv
überflüssig!
[Takuto | 27.06.2013] Antworten


@Jana : eig. schon aber man sollte erst mal bei obi oder so nachfragen
!
[beccy | 21.06.2013] Antworten


die vicher sind hartnäckig backpulver fallen essig alles am besten
ausprobieren!
bin gerade dabei:(
aber es hilft! zu mindest sind nicht mehr ameisenstraßen zusehen
[Beccy | 21.06.2013] Antworten


bei uns sind die ameisen aus einem loch gekrochen mit backpulver sind
nicht mehr so viele da!
am besten noch mal kontrolieren ob ihrgendwo offene süßigkeiten
liegen.wenn ja sofort entfernen!sonst krabbeln die bis in die
schränke! ameisenfallen,pulver umbedingt entfernungszeugs kaufen!
[Beccy | 21.06.2013] Antworten


@Tötetsieallediefiecher: also wir haben diese plage bei uns im
ganzen haus vorzugsweise in den küchen.unser hausverwalter lässt
jetzt einen kammerjäger kommen um die tiere zubeseitigen soll. wo bei
ich glaube das man das ganze nest unter der erde ausheben müsste.
[a | 20.06.2013] Antworten


Ich habe auch so ein scheiß problem :-/ aber bei mir ist das so das
die aus der wand unten oben egal wo kommen das an 5-6 stellen im haus
gegen gift sind die anscheinend Imun. Kann man nicht einfach jemanden
Holen der die Profesionell tötet und die Rechnung einfach zum
Vermieter schicken immerhin muss er sih ja auch um das haus kümmern
und ich will nicht men heiden geld au geben nur weil der Vermieter
Jahre lang zu faul war etwas zu machen.
[Tötetsieallediefiecher | 14.06.2013] Antworten


@Sedat: soll man auch noch ein kleines Schild mit nem Totenkopf drauf
aufstellen? Vielleicht bekommen sie dann noch mehr Angst :-)))
[Hardy06 | 14.06.2013] Antworten


ich habe auch ameisen An DER WAND was soll ich tun die krabeln im
ganzen zimmer herrum HHIILLFFEE!
[willi | 12.06.2013] Antworten


Diese Ameisen Plage ist widerlich :( ich bin im Januar in meine
Wohnung im dritten Stock gezogen und seit der Super Frühling gekommen
ist, hat er mir Ameisen mitgebracht. Zum Anfang hier und da mal eine
kleine Menge, aber mittlerweile habe ich eine Straße in meiner Küche
und diese führt über meine 5 Meter lange Arbeitsplatte! Ich weiß
nicht mehr was ich machen soll.
Backpulver, Zitrone, weg saugen etc pp hilft alles nichts. Kann man da
nicht eine Reaktion und Handlung vom Vermieter verlangen?
[Jana | 09.06.2013] Antworten


Der Trick mit dem Zimt funktioniert einwandfrei! (Ohne Leichen und
schlechtes Gewissen!) Danke!
[Kängu | 29.05.2013] Antworten


Gehen nie weg Hilfe
[LUAN | 19.05.2013] Antworten


@taty94: Ich habe es so gemacht geh zum Obi und hol dir ameisten/gift
zum streuen und backpulver und streu das überall hin wo sie sind dann
sterben sie nach ein paar std :D
[selcuk abim | 13.05.2013] Antworten


Hallo,
Ich habe seit ca. einem jahr ameisen in meinem Zimmer iche weis mir
echt nichtmehr lanhe zu helfen ich seh den ganzen tag 1-2 ameisen max.
heute war es warm ich war einen tag weg auf meinem schreibtisch waren
ca. 50-70 Ameisen toll! was soll ich nun machen? Köder hab ich schon
2 Stück aufgestellt und back pulver hab ich auch in die ritzen
geschmiert soll ich dem ganzen 2 wochen zeitgeben?
Gruß, Steffen
[Steffen | 01.05.2013] Antworten


@ Gegen Ameisen einfach Essigwasser 1/3 vorbereiten, und großflächig
verteilen (bei geschlossenen Räumen bitte auf ausreichende Belüftung
achten, evtl. auch ausweich Schlafmöglichkeit suchen). Nach Trocknung
des Essigwasser grossflächig Waschpulver verteilen, und 1-2 Tage
liegen lassen. Das Waschpulver wiederrum nimmt den Essiggeruch weg und
schafft je nach Waschpulver frische.
@ Gegen Schnecken die Bierfalle. Mehrere Großes Gurkengläser etc. zu
1/3 befüllen und da positionieren wo die Schnecken "stören". Nach
1-4 Tage sind die Schnecken alle an Leberzerose gestorben :X
Mfg
[Phiiyou | 29.04.2013] Antworten


Kommentare 0 bis 20 von 197 Kommentaren   |< < >> >|