Blattläuse bekämpfen – so entfernen Sie die Schädlinge

Besonders im Frühling leiden viele Pflanzen unter Blattläusen. Die Schädlinge saugen Pflanzensaft aus den Stengeln und schwächen die Pflanzen auf diese Weise. Lesen Sie jetzt, wie Sie Blattläuse bekämpfen können.

Blattlaeuse auf einem Zweig - (Foto: iStockphoto/jeffhochstrasser)
Blattläuse auf einem Zweig – (Foto: iStockphoto/jeffhochstrasser)

Hausmittel gegen Blattläuse

Im Kampf gegen Blattläuse sollten Sie auf den Einsatz chemischer Mittel verzichten. Denn diese schaden nicht nur den unerwünschten Schädlingen sondern auch nützlichen Insekten.

Verwenden Sie lieber Hausmittel, die sich bewährt haben. Mit folgenden Tipps können Sie die Blattläuse bekämpfen:

  1. Bei neuem Befall
    Wenn der Befall noch nicht zu groß ist, kann es helfen, die Pflanze mit einem harten Wasserstrahl abzuspritzen. Man kann die Blattläuse auch bekämpfen, indem man sie mit der Hand entfernt.
  2. Schwarzer Tee gegen Blattläuse
    Nehmen Sie zwei Teebeutel schwarzen Tee und übergießen Sie diese mit 1,5 Litern Wasser. Lassen Sie den Tee mindestens eine Viertelstunde ziehen und dann abkühlen. Wischen Sie die Blätter der befallenen Pflanze gründlich mit lauwarmem Wasser ab. Sobald der Tee kalt ist, füllen Sie ihn in eine Sprühflasche und sprühen Sie die Pflanze vorsichtig von allen Seiten damit ein.
    Wie die unterschiedlichen Teesorten sonst noch zur Pflege von Pflanzen eingesetzt werden können, lesen Sie hier: Tee als Dünger für Pflanzen
  3. Zigarettenasche gegen Blattläuse
    Wenn Sie einen Raucher im Haushalt haben, lohnt es sich, Zigarettenasche zu sammeln. Diese hilft gegen Blattläuse. Verteilen Sie die kalte Asche einfach auf der Blumenerde, in der die Wurzeln der befallenen Pflanze sind. Nach und nach werden die Blattläuse verschwinden. Alternativ können Sie auch die Zigarettenasche in Wasser auflösen und die Pflanze mit der Mischung abduschen. Dieser Vorgang muss einige Male wiederholt werden.
  4. Brennnesseljauche gegen Blattläuse
    Das in Brennnesseln enthaltene Nesselgift ist eine echte Geheimwaffe gegen Blattläuse. Stellen Sie einfach Brennnesseljauche her, wie das geht, lesen Sie hier und besprühen Sie die befallene Pflanze damit.

Blattläuse bekämpfen – was sonst noch hilft

Wenn Sie Blattläuse bekämpfen wollen, holen Sie sich Hilfe von natürlichen Feinden und meiden Sie Freunde:

  • Blattlaus-Kolonien ziehen Marienkäfer und ihre Larven magisch an. Diese vertilgen die Plagegeister binnen Tagen vollständig. Wenn Sie den nützlichen Käferchen ein Plätzchen zum Überwintern in der Nähe der gefährdeten Pflanzen schaffen, profitiert Ihr Garten gleich im Frühjahr von den hungrigen Helferlein.
  • Gleiches wie für Marienkäfer gilt auch für die grünen, fragil aussehenden Florfliegen. Bis zu 600 Blattläuse vertilgt eine einzige Florfliegenlarve im Laufe ihrer Entwicklung.
  • Halten Sie Ameisen fern, denn diese leben gern in einer Symbiose mit Blattläusen und schützen Sie vor Fressfeinden. Der Grund ist einfach: Bei der Verdauung der Pflanzensäfte scheiden Blattläuse den sogenannten Honigtau aus. Ameisen haben eine besondere Vorliebe für diese Ausscheidungen und melken die Blattläuse regelrecht, um daran zu kommen.
Schwarze Blattläuse auf einem Stiel - (Foto: iStockphoto/Chris Mansfield)
Schwarze Blattläuse auf einem Stiel – (Foto: iStockphoto/Chris Mansfield)

Tipp: Bevor der Winter kommt, legen Blattläuse Eier ab, die (im Gegensatz zur ausgewachsenen Laus) gegen Kälte resistent sind. Besonders gut eignen sich zum Überwintern Gehölze, Weiden oder Johannisbeersträucher. Um neuen Blattläusen vorzubeugen, entsorgen Sie Erntereste im Herbst und schneiden Sie Gehölze im Frühjahr zurück. Damit können Sie schon einen großen Teil der Blattlauseier entfernen. Die restlichen Eier können Sie abtöten, indem Sie die Pflanzen, an denen die Blattlauseier überwintern, mit rapsölhaltigen Präparaten spritzen und die Eier so ersticken.

KFZ-Leasing – diese 8 Tipps sollten Sie beachten!

Cockpit Mini Cooper - Foto: Markus Schraudolph

KFZ-Leasing ist eine Alternative zum Kauf eines Neuwagens. Lassen Sie sich aber nicht von niedrigen Raten blenden, denn es gibt hier einige weitere Parameter zu beachten, die das Auto über die Laufzeit zu einem teuren Vergnügen machen können.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

Schreibe einen Kommentar