Folgen Sie uns bei Facebook Folgen Sie uns bei Youtube

 11.02.2014

Das Löschen von Dateien ist in Windows ganz einfach: Sie ziehen die betreffende Datei mit der Maus einfach auf das Papierkorbsymbol. (ACHTUNG: Selbst wenn Sie Ihre Dateien gelöscht haben, sind sie noch lange nicht weg. Lesen Sie hier, wie Sie Dateien sicher und endgültig löschen.)

Allerdings ist dann die Datei nicht endgültig gelöscht. Sie kann jederzeit aus dem Papierkorb wieder hervorgeholt werden.

Weg damit!

Mit einem Trick können Sie Dateien aber auch so in den Papierkorb verschieben, dass sie nicht mehr reaktiviert werden können. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn die zu löschende Datei nicht für die Augen von Kollegen oder anderen Computer-Mitbenutzern bestimmt ist.

Klicken Sie zunächst die entsprechende Datei einmal an, um sie zu markieren. Anschließend ziehen Sie sie bei gedrückter [Umschalten]-Taste auf das Papierkorbsymbol.

Löschen von Dateien ohne Papierkorb

Sobald Sie die [Umschalten]- und Maustaste loslassen, wird die Datei gelöscht.

Achtung: Verwenden Sie diese Lösch-Methode nur, wenn Sie sich sicher sind, dass Sie die Datei nicht mehr benötigen. Der Vorgang läßt sich nicht mehr rückgängig machen.

Um Dateien so zu löschen, dass sie nicht wieder hergestellt werden können, lesen Sie Datei löschen: Dateien sicher entfernen und unlesbar machen.




Aktualisiert am: 11.02.2014