Mit Druckluft den Abfluss reinigen

Foto des Autors

Noch mehr Druck als Pümpel erzeugen Pressluft-Rohrreiniger . Die sind allerdings mit großer Vorsicht zu genießen. Ist die Installation nicht dicht oder nicht fest genug, kann die Pressluft mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

Abfluss mit Druckluft reinigen

Falls Sie mit Pressluft arbeiten wollen, gehen Sie so vor:

  1. Füllen Sie das Waschbecken mit Wasser.
  2. Pumpen Sie den Rohrreiniger auf.
  3. Verschließen Sie alle anderen Öffnungen an der Spüle oder dem Becken.
  4. Setzen Sie die Düse mit dem zugehörigen Gummiaufsatz auf den Abfluss.
  5. Drücken Sie ab.
  6. Untersuchen Sie danach den Siphon auf möglicherweise undichte Stellen.

Wissenswertes

  • Wichtig ist, die anderen Zugänge wirklich abzudichten, damit hier nichts entweichen kann. Ansonsten kann es zu sehr unschönen Schmutzwasserfontänen kommen.
  • Probieren Sie es zunächst, den Abfluss mit Hausmitteln zu reinigen.
  • Statt mit Druckluft sollten Sie es zunächst mit einer Saugglocke probieren – die arbeitet mit Unterdruck und kann weniger Schaden anrichten.
  • In hartnäckigen Fällen kann auch eine Spirale helfen, die Rohre frei zu bekommen.
Foto des Autors

Martin Goldmann

Martin ist seit 1986 begeistert von Computern und IT. Er arbeitete von 1986 bis 2011 als Autor und Redakteur für diverse Computer-Zeitschriften. Seit 2011 ist Martin Goldmann als Kameramann und Redakteur in der Videoproduktion tätig und hält Video-Schulungen. Doch das Thema Computer hat ihn nie los gelassen. Seine Schwerpunkte hier auf Tippscout.de: Apple-Software, Videoproduktion, Synthesizer.

Schreibe einen Kommentar