Auto springt nicht an – Kaltstart im Winter?

Das Auto springt nicht an? Besonders im Winter und bei Kälte kann das vorkommen. Lesen Sie hier, wie Sie Problemen beim Kaltstart vorbeugen

Auto springt nicht an – was tun?

  1. Schalten Sie alle Verbraucher ab – Heizungen, Gebläse, Licht und so weiter.
  2. Treten Sie das Gaspedal zweimal durch (bei älteren Fahrzeugen).
  3. Ziehen Sie den Choke (bei älteren Fahrzeugen)
  4. Drehen Sie den Zündschlüssel. Falls sich nichts rührt, ist eventuell die Batterie defekt.
  5. Klingt der Anlasser schwach und dreht nur langsam, spricht das für eine müde Batterie.
  6. Spielen Sie ein wenig mit dem Gaspedal, während der Anlasser läuft.
  7. Lassen Sie den Anlasser nicht zu lange laufen.
  8. Machen Sie eine kurze Pause zwischen zwei Versuchen.

Helfen alle Versuche nichts und ist die Batterie leer, brauchen Sie Starthilfe oder Sie suchen sich Hilfe zum Anschieben.

Lesen Sie hier, welche Gründe Ihre Kaltstartprobleme haben könnten.

Kaltstartproblemen vorbeugen

Dabei lassen sich viele Kaltstartprobleme bereits im Vorfeld vermeiden, wenn nur wenige Pflegemaßnahmen vorgenommen und ein paar einfache Regeln beachtet werden. Diese sind auch für den technisch weniger versierten Kraftfahrer ohne größere Mühe umzusetzen und können Ihnen so manchen Ärger ersparen.

Sale
Anker Auto Starthilfe Akku Ladegerät mit 400A Spitzenstrom 10000mAh Höherer Sicherheitsschutz,...
  • Der Vorteil Anker: Werden Sie einer von mehr als 20 Millionen Kunden, die mit unserer führenden Technologie...
  • Verlässlicher Anlasser: Die Starthilfe kann Ihr bis zu 3l Benzin- oder 2.5l Diesel-Motoren (12V Motoren) ca....
  • Höhere Sicherheit: Schutz vor Verpolung, Überspannung und Kurzschlüssen. Eingebaute Taschenlampe für den...

Es beginnt, wie sollte es anders sein, mit der Batterie. Im Winter ist sie temperaturbedingt höheren Belastungen ausgesetzt als im Sommer und somit immer ein Kandidat für Probleme. Ist die technische Peripherie darum herum ansonsten in Ordnung, so hat sie normalerweise, je nach Einsatzbedingungen, eine Lebensdauer zwischen 5-7 Jahren.

Gewartet werden müssen die meisten Autobatterien heute nicht mehr, da in der Regel kein destilliertes Wasser mehr nachgefüllt werden kann. Werfen Sie jedoch einen Blick auf das Einbaudatum: Liegt es im vorgenannten Bereich, lassen Sie von einer Werkstatt Ihres Vertrauens einen kurzen Belastungstest vornehmen. Vielfach wird dies gegen eine geringe Gebühr oder als Service sogar kostenlos angeboten und verrät den Erhaltungszustand des Akkumulators. Liegt er im Grenzbereich, ist eine Erneuerung ratsam.

Ob der anspringt? An kalten Wintertagen gibt es oft Probleme mit dem Kaltstart.

Wer eine Garage hat, ist klar im Vorteil, denn das Fahrzeug wird zumeist besser abtrocknen als Laternenparker. Überfrierende Nässe macht jedem Motor zu schaffen – lassen Sie daher prüfen, ob die Motorkapselung sowie die Elektrik dem Anschein nach trocken und unbeschädigt sind.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.