Auto: Wenn der Scheibenwischer Schlieren zieht

Macht der Scheibenwischer die Frontscheibe nicht mehr richtig sauber, müssen Sie nicht unbedingt neue Wischerblätter kaufen. Eventuell kann es schon helfen, den Gummi zu reinigen, dessen Oberfläche im Laufe der Zeit Schmutz ansammelt.

Scheibenwischer reinigen – so geht´s

  1. Klappen Sie die Wischer hoch und verwenden ein mit Allzweckreiniger besprühtes Küchentuch zur Reinigung.
  2. Ziehen Sie das Tuch einige Male über die Gummilippe, bis keine neuen schwarzen Striemen mehr am Tuch zurückbleiben.

    Auto Wischerblätter reinigen
    Wischergummi reinigen – (Foto: Markus Schraudolph)

  3. Wenn Sie ein Mittel zur Gummipflege daheim haben, gehen Sie in einem Extragang damit über die Wischerlippe. Diese Mittel entfernen meistens noch besser die versprödeten Teile der Oberfläche.
  4. Zum Schluss gehen Sie nochmals mit einem trockenen Tuch drüber, um alle Reste vom Gummi und den Mitteln zu entfernen.

So überprüfen Sie, ob die Scheibenwischerblätter noch in Ordnung sind

Die Scheibenwischerblätter sind die Bestandteile der Scheibenwischerarme, die die Flüssigkeit von den Scheiben entfernen. Sie liegen eng an der Scheibe, sodass sie die Flüssigkeit vor sich herschieben und auf diese Weise für freie Sicht sorgen können.

Da die Wischerblätter meist aus Gummi oder Silikon bestehen, unterliegen sie noch stärker dem Zerfall als die meisten anderen Bestandteile des Autos. Um nicht mitten im Straßenverkehr eine böse Überraschung zu erleben, sollte man sie daher regelmäßig überprüfen.

Ein kritischer Blick auf die Wischerblätter reicht oft

Oft reicht schon ein einfacher Blicktest, um die Funktion der Scheibenwischerblätter zu überprüfen. Die spitz zulaufenden Enden müssen klar definiert wirken und genau an der Scheibe aufliegen. Nur dann sind sie dazu in der Lage, Flüssigkeit vollständig zu entfernen und die Scheibe frei zu halten.

Wischerblatt eines Scheibenwischers - (Foto: Martin Goldmann)
Wischerblatt eines Scheibenwischers – (Foto: Martin Goldmann)

Wirken sie hingegen abgenutzt, porös oder leicht zerfleddert, kann man erkennen, dass sie ihre Arbeit nicht mehr richtig verrichten können. Der direkte Kontakt zur Scheibe fehlt und das Material ist nicht mehr widerstandsfähig genug, um richtig zu arbeiten. Wenn die Scheibenwischerblätter so aussehen, müssen sie so schnell wie möglich ausgetauscht werden, da sie keinen ausreichenden Schutz mehr bieten.

Schmutz weist auf Verschleiß hin

Auch verschmutzte Scheibenwischer sind ein Anzeichen dafür, dass ein Austausch bald fällig wird. Poröses Gummi sammelt zunächst Schmutz an, bevor man überhaupt erkennt, dass es porös geworden ist. Das Material kann die kleinen Schmutzpartikel dann besser einlagern.

Meist macht sich Schmutz durch braune Verfärbungen bemerkbar, die sogar an schwarzen Scheibenwischerblättern zu erkennen sind.

Wenn es draußen  unter Null Grad hat, sind die Wischerblätter vielleicht gar nicht schuld. Überprüfen Sie die Gelengarme auf Vereisung und machen Sie gegebenenfalls den Scheibenwischer wieder gangbar.

Funktionstest für die Scheibenwischer

Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man die Scheibenwischerblätter in Aktion testen. Dazu kippt man einfach etwas Wasser auf die Windschutz- oder Heckscheibe, das auch verschmutzt sein darf. Gut geeignet ist beispielsweise Seifenwasser. Anschließend lässt man die Scheibenwischer die Flüssigkeit entfernen. Wenn die Scheiben danach noch deutlich nass sind oder sich Schlieren bilden, weiß man, dass die Scheibenwischerblätter ihre Arbeit nicht mehr richtig leisten.

Den Test kann man auch beim Fahren durchführen, indem man etwas Reinigungsflüssigkeit auf die Scheiben spritzen lässt und versucht, sie mit den Scheibenwischern zu verteilen. Dabei werden sich besonders deutliche Schlieren zeigen, wenn die Scheibenwischerblätter nicht mehr richtig funktionieren.

Wenn die Scheibenwischerblätter versagen, muss nicht sofort der ganze Arm des Wischers ausgetauscht werden. Inzwischen ist es möglich, die Scheibenwischerblätter allein auszutauschen. Das spart Geld und sorgt trotzdem dafür, dass man beim Fahren wieder klare Sicht hat. Einen Test sollte man vor allem zu Beginn der kalten Jahreszeit durchführen, da die Scheibenwischer gerade dann reibungsfrei funktionieren sollten, ansonsten alle paar Monate.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.