Edelstahl reinigen – aber richtig!

Edelstahlflächen sind aus der Küche kaum wegzudenken: sie finden sich zum Beispiel am Herd, am Ofen, an der Dunstabzugshaube oder der Mikrowelle. Wir verraten Ihnen, wie Sie Edelstahl reinigen – ohne dafür viel Geld auszugeben.

Edelstahl reinigen – so geht’s!

  1. Reinigen Sie die Edelstahlfläche zunächst mit Wasser und etwas Spülmittel.
  2. Falls der Schmutz verkrustet ist, feuchten Sie diesen an und lassen das Wasser kurz einwirken.
  3. Danach wischen Sie nochmal und trocknen Sie den Stahl ab.
  4. Ist der Stahl zusätzlich verkalkt, verwenden Sie am besten Essig auf einem Lappen. Verdünnte Essigessenz funktioniert auch.
  5. Trocknen Sie die Fläche danach wieder ab.

Für Härtefälle: Hausmittel zum Edelstahl reinigen

  • Lassen Sie eine Mischung aus Backpulver und Wasser auf dem Edelstahl einwirken. Warten Sie einige Zeit und wischen Sie Mischung ab.
  • Verwenden Sie Zitronenschalen, um damit die Edelstahlfläche abzuwischen. Das Resultat: Der Stahl glänzt deutlich besser.
  • Handwaschpaste  kann helfen, den Stahl schnell und unkompliziert sauber zu bekommen.
Edelstahlfläche wird mit einem weichen Lappen gereinigt - (Foto: iStockphoto/Danila Krylov)
Edelstahlfläche wird mit einem weichen Lappen gereinigt – (Foto: iStockphoto/Danila Krylov)

Tipps zum Edelstahl reinigen

  • Damit der Stahl nicht wieder so schnell verschmutzt, geben Sie etwas Speiseöl oder Babyöl auf einen weichen Lappen und reiben damit die Fläche ein. Lassen Sie das Öl ein paar Stunden einwirken. Danach polieren Sie das Öl mit einem Küchenhandtuch weg. Das Öl verhindert, dass sich schnell neue Fingerabdrücke auf dem Stahl festsetzen.
  • Wichtig ist, dass Sie beim Reinigen von Edelstahl mit weichen Lappen arbeiten. In der Praxis haben sich Mikrofasertücher  als sehr praktisch erwiesen, da sie sehr gut Schmutz aufnehmen.
  • Verwenden Sie keinesfalls Bürsten. Diese verkratzen die Oberfläche. Noch schlimmer ist Stahlwolle, diese würde die Edelstahloberfläche zuverlässig zerstören.
  • Setzen Sie statt dessen lieber auf Geduld. Wenn Sie Reiniger einwirken lassen, haben diese viel bessere Chancen, Ihre Oberflächen perfekt sauber zu bekommen.
Lesen Sie weiter, wie Sie Ihren Backofen mit Hausmitteln reinigen.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.