Fahrradkette reinigen – so geht’s

Mit der Zeit sammeln sich Schmutz und altes Schmiermittel auf der Fahrradkette. Etwa alle 300 Kilometer sollte diese daher geputzt werden. Lesen Sie jetzt, wie Sie Ihre Fahrradkette reinigen.

So reinigen Sie Ihre Fahrradkette richtig

Um Ihre Fahrradkette zu reinigen, brauchen Sie folgende Dinge:

  • Sprühöl (z.B. WD-40 )
  • zwei saugfähige Lappen
  • Kettenschmiere (Wachs oder Öl)

Videoanleitung: Fahrradkette reinigen

So geht’s: Fahrradkette reinigen

  1. Stellen Sie das Fahrrad ab und sichern Sie es so, dass es nicht wegrollen oder umkippen kann.
  2. Besprühen Sie einen der beiden Lappen mit dem Sprühöl, sodass der Stoff feucht ist.
  3. Reiben Sie jetzt die Glieder der Fahrradkette mit dem Lappen ein und wiederholen Sie diesen Vorgang einige Male.
  4. Bei stark verschmutzten Ketten kann es auch sinnvoll sein, die Kette mit etwas Sprühöl einzusprühen und dieses eine Weile einwirken zu lassen.
  5. Im Nachgang nehmen Sie das zweite Tuch und ziehen die Fahrradkette durch dieses hindurch.
  6. Wiederholen Sie diesen Vorgang und wechseln Sie dabei die Stelle des Tuchs.
  7. Wenn die Kette keine schwarzen Spuren mehr hinterlässt, lassen Sie das Fahrrad eine Weile stehen, damit das Öl aus den Zwischenräumen sickern kann.
  8. Reiben Sie die Kette noch mal ab – bleibt kein Schmutz mehr hängen, ist die Fahrradkette gereinigt und kann wieder geschmiert werden.
  9. Ob Sie Wachs oder Öl zum Schmieren verwenden, ist Geschmackssache. Wichtig ist nur zu wissen, dass Öl auf die Innenseiten der Kette aufgetragen wird und Wachs auf die Aussenseiten.
  10. Wenn Sie die Kette eingeölt haben, sollten Sie diese nach ein paar Minuten bis Stunden noch einmal durch einen Lappen ziehen, um das überflüssige Öl wegzuwischen. Denn dieses hat den Nachteil, dass es kleine Schmutzpartikel bindet.
Rad fahren
Eine regelmäßige Reinigung erhöht die Lebensdauer der Fahrradkette. (Foto: Martin Goldmann)

Das könnte Sie auch interessieren:
Was tun, wenn die Fahrradbremse quietscht?
Fahrradkette wechseln – so geht’s

Vorsicht vor Kettenreinigungsgeräten: Lassen Sie die Finger von Kettenreinigungsapparaturen. Denn die entfetten die Kette so stark, daß Sie gar nicht mehr genug Schmiere in die Kettenzwischenräume bringen. Das Resultat: Kleinste Partikel scheuern in den Kettengliedern und machen sie nach und nach unbrauchbar.

Schreibe einen Kommentar