Fenster putzen ohne Streifen – so gelingt es!

Sobald sich die Sonne blicken lässt, fällt den meisten von uns auf, dass die Fenster mal wieder geputzt werden müssen. Lesen Sie im Folgenden, wie Sie Ihre Fenster putzen – ohne Streifen und Schlieren.

Grundausstattung zum Fenster putzen

Um Fenster streifenfrei zu putzen, sollten Sie sich folgende Grundausstattung zulegen:

  • einen Eimer,
  • ein Schwamm,
  • ein Handtuch,
  • einen Abzieher,
  • ein Fensterleder oder Mikrofasertuch,
  • Spülmittel,
  • Putzhandschuhe,
  • Essig (optional).
Abzieher auf einem eingeschäumten Fenster - (Foto: iStockphoto/Mats Persson)
Abzieher auf einem eingeschäumten Fenster – (Foto: iStockphoto/Mats Persson)

Anleitung: Fenster putzen ohne Streifen

  1. Suchen Sie sich zum Fenster putzen einen heiteren oder wolkigen Tag aus, an dem es nicht regnet und nicht zu windig ist. Auch in der prallen Sonne sollten Sie Ihre Fenster lieber nicht putzen. Denn durch die Sonne trocknet das Wasser auf der Scheibe schneller als Sie putzen können, hässliche Streifen und Schlieren wären die Folge.
  2. Bereiten Sie sich einen Eimer mit warmen Wasser und ein paar Spritzern Spülmittel vor.
  3. Seifen Sie als erstes den Fensterrahmen mit dem Schwamm und dem Wasser ein. Das Handtuch können Sie verwenden, um Wasser, das herunterläuft, aufzufangen. Im Anschluss trocknen Sie den Fensterrahmen mit dem Handtuch ab.
  4. Nachdem die Rahmen sauber sind, wechseln Sie das Putzwasser.
  5. Im Anschluss kommen die Scheiben an die Reihe. Seifen Sie die Fenster gründlich mit dem Schwamm ein.
  6. Ziehen Sie das Putzwasser dann gründlich mit dem Abzieher ab.
  7. Wischen Sie dann mit dem Fensterleder oder Mikrofasertuch nach, Streifen zu verhindern.

Essig für streifenfreie Fenster

Streifen an den Fenstern entstehen häufig durch Kalk im Wasser. Als Geheimtrick gilt Essig, so geht’s:

  1. Putzen Sie die Fenster wie oben beschrieben.
  2. Bereiten Sie dann einen Eimer mit Wasser vor.
  3. Geben Sie Essig hinzu. Die Menge ist abhängig von der Härte des Wassers. Je kalkhaltiger das Wasser ist, desto mehr Essig benötigen Sie.
  4. Benutzen Sie am besten Handschuhe, da Essig die Haut angreifen kann.
  5. Nehmen Sie ein Fensterleder oder Mikrofasertuch und polieren Sie die Fenster mit dem Essigwasser.

 

Tipp: Zur intensiven Reinigung stark verfärbter Kunststoffrahmen finden Sie weitere Tipps unter So reinigen Sie Kunststoff-Fensterrahmen richtig.

Weitere Tipps für schlierenfreie Fenster

  • Wenn Sie die Innenseite des Fensters immer von oben nach unten und die Außenseite von links nach rechts putzen, können Sie sofort sehen auf welcher Seite Putzstreifen übriggeblieben sind.
  • Probieren Sie, die gewaschenen Fensterscheiben mit einer Nylonstrumpfhose nachzuwischen. Das verhilft den Scheiben zu mehr Glanz.
  • Wenn Sie nach dem Putzvorgang noch an irgendeiner Stelle unzufrieden mit dem Ergebnis sind, können Sie dort mit einem Fensterputzmittel zum Aufsprühen nachbessern.
  • Um Fenster schlierenfrei zu bekommen, können Sie versuchen, die gewischten Fenster mit Zeitungspapier nachzuwischen. In den meisten Fällen rücken Sie Schlieren damit erfolgreich zu Leibe. Wichtig ist auch, normales Tageszeitungspapier zu verwenden. Ist das Zeitungspapier nass, nehmen Sie frisches, trockenes Zeitungspapier und machen weiter.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar