Heizungsventil klemmt – so wird es wieder gangbar

Wenn die Heizung kalt bleibt, kann ein fest sitzendes Ventil die Ursache sein. Dann kommt kein warmes Wasser in den Heizkörper. Lesen Sie hier, was Sie tun können, wenn das Heizungsventil klemmt.

An jedem Heizkörper sitzt ein kleines Ventil, das seinerseits von einem Thermostatregler oder einem einfachen Drehknauf gesteuert wird. Dieses Ventil ist etwa so dick wie ein Nagel und kann sich über den Sommer festsetzen oder verklemmen. Hier ein paar Maßnahmen, wie Sie das Heizköperventil wieder gangbar machen.

Heizungsventil klemmt, so lösen Sie es

  1. Den Thermostat, also den Drehknopf abnehmen. Je nach Ventil geht das so:
    • Bei angeklemmten Ventilen genügt meist ein kräftiger, leicht seitlich gerichteter Ruck mit der Hand, um die Kraft des Federrings zu überwinden. Gegebenenfalls müssen Sie zuvor mit einem Schraubenzieher den Ring in Richtung Drehknopf schieben, damit sich der Thermostat leichter entfernen lässt.
    • Hat der Thermostat eine Schraubmutter, dann können Sie ihn abschrauben. Gegebenenfalls helfen Sie vorsichtig mit der Rohrzange nach.
  2. Dann sehen Sie den Ventilstift. Der sollte etwa 5 mm herausstehen und sich mit wenig Kraft hineindrücken lassen.
  3. Steckt der Ventilstift weiter drinnen, versuchen Sie vorsichtig, ihn mit einer Zange herauszuziehen.
  4. Bewegt sich der Stift mit normalem Kraftaufwand nicht, hilft der Einsatz eines kleinen Hammers. Klopfen Sie vorsichtig seitlich von allen erreichbaren Seiten auf den Ventilkörper.
  5. Falls der Stift sich partout nicht bewegen will, probieren Sie es mit WD-40 .
  6. Kommt der Stift wieder heraus, dann drücken Sie den Ventilstift einige Male hinein und lassen ihn wieder herauskommen.
  7. Klappt das Lösen des Ventils nicht, muss eventuell ein Fachmann zu Rate gezogen werden, der andere Tricks auf Lager hat oder ein neues Ventil einbaut.
Heizungsventil klemmt - eine Zange hilft beim Herausziehen
Einen fest sitzenden Ventilstift können Sie mit einer Zange vorsichtig herausziehen. (Foto: Martin Goldmann)
Heizungsventil klemmt - mit Hammer lösen
Ein klemmendes Heizkörper-Ventil kann man mit leichten Schlägen des Hammers lösen – (Foto: Markus Schraudolph)

So funktioniert das Heizungsventil

  • Der verchromte Stift, der nach dem Abschrauben des Thermostats sichtbar wird, regelt die Zufuhr des Heizwassers.
  • Wenn es im Raum kälter wird, als eingestellt, lässt Thermostat den Stift nach aussen gleiten und öffnet damit den Zustrom warmen Wassers.
  • Ist der Stift also ganz hineingedrückt, ist das Ventil geschlossen, ist er ganz herausgefahren, ist das Ventil offen.

Eine häufige Ursache für kalte Heizkörper ist Luft in den Heizungen. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre Heizung entlüften.

Ventilklemmer in Zukunft verhindern

Sollte bei Ihnen das Ventil nach dieser Aktion wieder funktionieren, dann sollten Sie in Zukunft das Ventil öfters einmal betätigen. Am besten machen Sie sich einen Termin mit monatlicher Wiedervorlage, der Sie daran erinnert, dass Sie jedes gefährdete Ventil einmal ganz zu schliessen und wieder aufzumachen. Damit bewegt sich der Stift und geht nicht mehr fest.

Letzte Aktualisierung am 19.12.2016 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6 Gedanken zu “Heizungsventil klemmt – so wird es wieder gangbar

  1. Hallo das heisses Wasser kommt durch den Ventil in die Heizung nicht.Obwohl der Pin beweglich ist.Was kann man tun? MfG. Abdullah

  2. Hallo Herr Dechert,

    Sie müssen das Thermostat auf die höchste Stufe, bei den meisten Thermostaten dürfte dies 5 sein, stellen, bevor Sie es wieder befestigen, weil der Stift des Ventiles via Feder beim Abbauen des Thermostates ganz ausfährt und das Ventil somit vollständig geöffnet ist. Der Heizkörper würde ohne Thermostat nonstop heizen. Wenn Sie hernach das Thermostat wieder auf die kleinste Stufe drehen, drückt der Mechanismus des Thermostates den Stift des Ventils vollständig wieder rein, somit ist es geschlossen. Ist wirklich keine Rocket Science.

    Beste Grüße

    Schnurpsel

  3. Ventil gängig gemacht,Thrmostat wieder angeschraubt(Madenschraube)auf*eingestellt Heizung läuft trotzdem weiter.
    Was tun bzw.was habe ich falsch gemacht?

    • Vermutlich ist der Thermostat nicht richtig aufgeschraubt. Er muss
      a) gerade und
      b) in Position 5 aufgeschraubt werden.
      Einfach nochmal abschrauben, dann Thermostat ganz aufdrehen (Stufe 5) und dann wieder auf das Ventil aufschrauben. Ggf. eine Rohrzange zu Hilfe nehmen.

Schreibe einen Kommentar