So leeren Sie beim Internet Explorer ganz einfach Browsercache und Historie

Wenn Sie alle im Internet Explorer zwischengespeicherten Daten löschen möchten, können Sie das umständlich über das Menü erledigen. Aber es geht auch schneller.

Der Weg über das Menü ist lang und umständlich. Sie klicken das Zahnradsymbol rechts oben an (Extras) und hangeln sich dann so weiter: Internetoptionen – Tab Allgemein – Gruppe Browserverlauf – Button Löschen.

Vor allem, wenn Sie das selten brauchen, ist diese Option nicht leicht wiederzufinden.

Tastenkürzel zum Löschen der Browserdaten

Besser ist es, Sie merken Sie eine Tastenkombination. Die ist einigermassen eingängig und hat den Vorteil, dass Sie genauso auch in vielen anderen Browsern wie Firefox oder Chrome funktioniert.

Dazu halten Sie die beiden nebeneinanderliegenden Tasten [Umsch] und [Strg] und drücken dann [Entf].

Nun wird aber nicht gleich alles gelöscht, sondern es geht ein Fenster auf, das die möglichen Optionen abfragt.

IE 10 Browserdaten löschen
IE 10 Browserdaten löschen

Wenn Sie nichts ändern und einfach auf Löschen gehen, dann leert der Internet Explorer den Cache, entfernt die Historie der besuchten Websites und tilgt alle Cookies.

Ausgenommen davon sind die “Bevorzugten Websites”, also diejenigen Internet-Angebote, die Sie in Ihre Favoriten aufgenommen haben. Soll auch für diese Sites reiner Tisch gemacht werden, entfernen Sie das Häkchen in der ersten Option.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.