iPhone: Datenvolumen messen

Sie möchten wissen, welches Datenvolumen Sie mit Ihrem iPhone unterwegs verbraucht haben? Dann lesen Sie hier, wie Sie die Verbrauchsanzeige in iOS finden und sogar datenintensive Apps einzeln deaktivieren können.

So ermitteln Sie das übertragene Datenvolumen

Mit den folgenden Arbeitsschritten finden Sie heraus, wie viele Daten Ihr iPhone oder iPad verbrauchen.

  1. Öffnen Sie die Einstellungen und wählen die Rubrik Mobiles Netz (4. Eintrag von oben).
  2. Scrollen Sie ein wenig nach unten, bis Sie die Liste installierter Apps mit Datennutzung sehen.
  3. Darüber finden Sie die verbrauchten Daten im mobilen Netz seit dem letzten Zurücksetzen des Zählers. Darunter die Daten, die beim Roaming im Ausland angefallen sind.
  4. Die Liste der Apps schlüsselt Ihnen den Datenverbrauch pro Anwendung auf. Bei Bedartf können Sie hier einzelnen Apps die mobile Nutzung verbieten.
iPhone Datenvolumen anzeigen lassen
iPhone: Mobiler Datenverbrauch

So setzen Sie den Zähler auf Null

  1. Öffnen Sie Einstellungen – Mobiles Netz.
  2. Gehen bis zum unteren Ende des Bildschirms.
  3. Tippen Sie auf die Schaltfläche Statistiken zurücksetzen.

Damit werden mit der der normale und der Roaming-Zähler auf Null gestellt. Im Normalfall empfiehlt es sich, den Zähler jeweils zum Monatsanfang zurückzusetzen, denn die meisten Provider rechnen das Datenvolumen auf den Montag an.

Das kann die Übersicht

Generell können Sie das Datenvolumen auch bei Ihrem Mobilfunk-Betreiber abfragen. In der Übersicht Mobiles Netz hingegen können Sie den Messzeitraum frei bestimmen. Auf diese Weise können Sie auch längerfristig überprüfen, welche Apps wie viele Daten verbrauchen.

Falls Sie zum Beispiel bemerken, dass Sie via Youtube ein zu hohes mobiles Datenvolumen haben, deaktivieren Sie die App einfach. Sie überträgt dann nur noch Daten, sobald sich Ihr iPhone oder iPad in einem WLAN befinden.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar