Windows-Kommandozeile: Dateien zusammenfügen

Manchmal steht man vor der Aufgabe, mehrere Textdateien – vielleicht Log-Ausgaben eines Programms – zusammenfügen zu müssen. Das kann der einfacheren Datenübernahme oder der besseren Übersichtlichkeit dienen.

Windows bietet da keine Hilfsmittel – außer der Öffnung aller Dateien über dem Editor und dem Zusammenkopieren via Zwischenablage. Eine sehr unpraktikable Methode – vor allem, wenn es sich nicht nur um eine Handvoll Dateien sondern um hunderte handelt.

Hier bietet sich die Eingabaufforderung, also der Kommandozeilenmodus von Windows an. Starten Sie ihn über das Zubehör-Menü oder die direkte Eingabe des Kommandos “CMD”.

So kommen Sie auf der Kommandozeile zum gewünschten Verzeichnis

Nun navigieren Sie in das Verzeichnis, das die zu kombinierenden Dateien enthält. Das bewirken Sie mit dem Befehl “cd”. Wenn Sie den kompletten Pfad kennen, in dem die Dateien liegen, dann geben Sie ihn direkt ein, etwa so:

cd usermarkustestdaten

Um sich schrittweise zum Ziel zu hangeln, gehen Sie zuerst auf die oberste Verzeichnisebene (den umgekehrten Schrägstrich erreichen Sie per [AltGr + ß] )

cd

und von dort aus gehen Sie immer ein Verzeichnis tiefer

cd user
cd markus
...

Wissen Sie den genauen Verzeichnisnamen nicht, geben SIe nur die Anfangsbuchstaben an und drücken dann die Tabulator-Taste. Windows ergänzt den Namen dann mit der ersten passenden Fundstelle. Ansonsten bringt Ihnen der Befehl “dir” die Verzeichnisse und Dateien der aktuellen Ebene.

So kombinieren Sie Dateien mit Textinhalt

Handelt es sich um Dateien mit einer bestimmten Endung, etwa *.log, dann geben Sie ein:

copy *.log kombiniert.log

Nun finden Sie alle Dateiinhalte in kombiniert.log wieder. Dabei sortiert das copy-Tool die Dateien nach ihrem Namen.

So fügen Sie Binärdateien zusammen

Möchten Sie keine Dateien mit Textinhalt, sondern Binärdateien kombinieren – etwa weil eine bestimmte Ausgangsdatei zuvor in einfacher übertragbare Häppchen aufgeteilt wurde – dann fügen Sie noch den Parameter /b an. Liegen Ihnen zum Beispiel die Dateien dokument.001 dokument.002 und dokument.003 vor und Sie möchten daraus wieder ein dokument.doc erzeugen, verwenden Sie:

copy /b dokument.* dokument.doc

Wer es bequemer haben möchte, verwendet dazu Windows-Tools, die das Kombinieren oder Splitten von Dateien ganz leicht machen. So hat beispielsweise der mächtige Windows Commander von www.ghisler.com entsprechende Funktionen an Bord.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.