Mit dem Auto im Urlaub: So stellen Sie sich auf den Linksverkehr ein

Großbritannien, Australien, Afrika – an vielen Orten dieser Welt fahren die Autos auf der linken Straßenseite. Für uns die „falsche“ Seite. Einige schreckt das davor ab, sich einen Mietwagen in diesen Gebieten zu nehmen. Doch keine Angst: Jeder schafft die Umstellung – und das recht schnell … hier die besten Tipps für den Linksverkehr.

Im Auto: Was anders ist, was nicht

Zuerst die gute Nachricht. Die Positionen von Gaspedal, Bremse, Kupplung bleiben gleich: Rechts das Gas, links die Kupplung.

Der Rest im Cockpit ändert sich jedoch: Der Schaltknüppel befindet sich links von Ihnen, der erste Gang ist ganz links außen. Scheibenwischer und Blinker sind häufig (nicht immer!) seitenverkehrt angebracht.

Gute Idee: Automatik-Getriebe im Mietwagen in Ländern mit Linksverkehr. Denn intuitiv greift der deutsche Fahrer die ersten Male beherzt in die Ablage der Tür um zu schalten. Bei der Automatik sparen Sie sich einfach das Schalten.

Anders auch die Tacho-Beschriftung. Klar: Es sind Meilen pro Stunde statt der KM/h – da aber die Schilder ebenso Mile per Hour ausweisen, brauchen Sie nichts umrechnen.

Aufkleber Linksverkehr - (Foto: Stephan Goldmann)
Aufkleber Linksverkehr – (Foto: Stephan Goldmann)

Gute Idee: Schottland-Spezialist myhighlands.de bietet Aufkleber für Linksverkehr-Neulinge an (Myhighlands.de-Shop)

Auf der Straße: Darauf müssen Sie achten

Das Schwierigste ist sicherlich das Abbiegen. In England und anderen Ländern mit Linksverkehr gibt es eine Rechtsabbieger-Spur. Aus alter Gewohnheit könnte man dann auf die falsche Straßenseite geraten. Aber mit etwas Konzentration haben Sie das fix im Griff.

Zweite Falle: Im Kreisverkehr fahren Sie stets im Uhrzeigersinn! Der Rechtskommende hat dabei Vorfahrt.

Apropos: Links-vor-Rechts kommt in den meisten Linksverkehr-Ländern als Verkehrsregel gar nicht vor. Meist wird das durch klare Zeichen angezeigt wie “Give Way”. An den wenigen Stellen, an denen das nicht klar geregelt scheint, verhalten Sie sich defensiv und schauen auf Handzeichen des anderen Autofahrers.

Häufigster Fehler: Zu nah am Straßenrand

Im Mietwagen in England zieht der deutsche Fahrer instinktiv nach links. Oft zu weit! Wichtig: Gewöhnen Sie sich am Steuer gleich an, sich am Mittelstreifen zu orientieren und einen Tick näher an ihn heranzufahren, als das Gefühl es Ihnen im Augenblick rät.

Warum ist das so? Wir sind gewohnt, dass das Auto links von uns direkt endet, während wir rechts Platz lassen müssen. Dieses über Jahre erworbene Gefühl ändert sich nicht in den neuen Autos. Und so treten die meisten Schäden an Mietwägen in Ländern mit Linksverkehr tatsächlich auf der linken Seite auf, das Touristen links stehende Autos oder Hindernisse touchieren.

Linksverkehr: Erste Fahrt

Nehmen Sie sich Zeit: Steigen Sie ein ins Auto, orientieren Sie sich im Cockpit. Schalten Sie einmal alle Gänge durch – außer bei der Automatik. Überprüfen Sie, wo Blinker und Scheibenwischer geschalten werden.

Drehen Sie dann eine vorsichtige Testrunde auf dem Parkplatz, bevor Sie in den Linksverkehr einfahren. Viel Glück.

Scheinwerfer für Linksverkehr umstellen

Autoscheinwerfer sind in Kontinental-Europa so ausgelegt, dass sie den rechten Fahrbahnrand besonders weit ausleuchten. Der Lichtkegel ist asymmetrisch. Wird solch ein Auto im Linksverkehr bewegt, dann wird statt des Fahrbahnrandes die Gegenfahrbahn ausgeleuchtet. Es kommt zur Blendung der entgegenkommenden Autofahrer.

Wenn Sie also mit Ihrem Auto nach Großbritannien, Zypern oder Malta fahren, dann müssen Sie Maßnahmen treffen, um den Lichtkegel zurückzustutzen. Im Auto-Fachhandel gibt es für konventionelle Scheinwerfer mit Streuglas entsprechende Abkleber. Das sind kleine schwarze Dreiecke, die laut Anleitung von außen an die Scheinwerfer geklebt werden.

Das freilich funktioniert für die modernen Klarglas und Ellipsoid-Scheinwerfer nicht mehr. Hier müssen Sie bei Ihrem Autohändler beziehungsweise Hersteller fragen, welche Maßnahmen Sie treffen müssen.

So gibt es für gängige Modelle mit Klarglas- und Plastik-Scheinwerfer-Abdeckungen passgenaue Abdeckfolien direkt vom Hersteller.

Bei den ganz modernen Ellipsoid- beziehungsweise Projektions-Scheinwerfern ist die Umstellung auf Linksverkehr meistens besonders einfach. Da hier die Glübirne auch zugleich der Reflektor ist, genügt es meistens einen an der Scheinwerfer-Rückseite angebrachten Hebel umzulegen oder ein Rändelrad zu drehen. Das Licht wird dadurch automatisch auf Linksverkehr getrimmt.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.