Linux: So erzeigen Sie eine Zufallszahl mit der bash-Shell

Gelegentlich braucht man eine zufällige Zahl auf der Linux-Bash. Etwa für ein Shell-Script. Diese Zahl steckt in der Umgebungsvariablen $RANDOM. Sobald Sie diese Variable referenzieren, etwa mit

echo $RANDOM

zeigt die Shell eine Zahl zwischen 0 und 32767.

Sie können den Wertebereich des Ergebnisses einschränken. Um etwa Zahlen zwischen 0 und 99 zu erhalten, schreiben Sie

echo $(($RANDOM % 100))

Die 100 wird dabei nie erreicht, weil das Prozentzeichen die mathematische Funktion Modulo (Rest nach Teilung) bewirkt. Würde der Generator RANDOM die Zahl 100 auswerfen, ergibt die Modulo-Operation das Ergebnis 0.

Wollen Sie stattdessen einen Wertebereich von 1 bis 100 erhalten, verwenden Sie

echo $(($RANDOM % 100 + 1))

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.