Mac Verzeichnis drucken

Wollen Sie am Mac ein Verzeichnis drucken? Wenn Sie mit Mac OS X die Dateinamen und andere Verzeichnisinformationen auf Papier haben  möchten oder zur Weiterverarbeitung als Text brauchen, gibt  es mehrere mögliche Wege zum Ziel zu kommen.

Verzeichnisinhalt mit Pfadangaben drucken

So drucken Sie ein Verzeichnis mit Hilfe des Text-Editors auf dem Mac.

  1. Starten Sie das Programm TextEdit, das ein leeres neues Dokument zeigen sollte. Ist schon eines geladen, legen Sie mittels [Cmd – N] ein neues Dokument an.
  2. Schalten Sie den Editor in den Textmodus mit der Tastenkombination [Umschalten – Cmd – T] oder mit Format – In reinen Text umwandeln.
  3. Öffnen Sie im dem Finder das Verzeichnis, dessen Inhalt Sie benötigen.
  4. Markieren Sie die Dateien mit der Tastenkombination [Cmd – A] für alle Dateien im Ordner.
  5. Ziehen Sie mit der Maus die markierten Dateien aus dem Finder-Fenster in das Fenster von TextEdit. Damit erhalten Sie eine Dateiliste, wie hier im Bild.
  6. Danach drucken Sie die Datei.
Verzeichnis drucken mit Textedit
Textedit erhält per Drag&Drop die Dateinamen mit ihrem vollständigen Pfad

Verzeichnis drucken: nur Dateinamen

Falls Sie nur die Dateinamen drucken wollen, gehen Sie so vor:

  1. Wiederholden Sie die Schritte 1 bis 4 aus dem vorherigen Abschnitt.
  2. Drücken Sie im Finder-Fenster [Cmd – C], um die markierten Dateinamen in die Zwischenablage zu kopieren.
  3. Dann wechseln Sie zum TextEdit-Fenster und fügen die Namen dort per [Cmd – V] ein.
  4. Nun haben Sie in der Textdatei die reinen Dateinamen, die sie nur noch Drucken müssen.
Kopieren Sie die Namen über die Zwischenablage, werden nur die Dateinamen selbst eingefügt.

Verzeichnis drucken aus dem Terminal

  1. Starten Sie das Programm Terminal. Mit Hilfe des Befehls cd wechseln Sie in das Verzeichnis dessen Dateinamen Sie drucken möchten.
  2. Danach geben Sie folgende Befehlszeile ein:
    ls -la > ~/Desktop/dateiliste-xyz.txt
  3. Mit dem Befehl ls zeigt Mac OS X den Inhalt des aktuellen Ordners. Die Parameter -la sorgen dafür, dass die Dateien als ausführliche Liste mit allen Angaben gedruckt werden. (Dokumentation zum ls-Befehl.)
  4. Mit > leiten Sie die Ausgabe des Verzeichnisses um. In unserem Beispiel landen die Daten in der Datei dateiliste-xyz.txt auf dem Desktop Ihres Mac. Von hier aus können Sie die Datei mit einem Editor öffnen und bequem nachbearbeiten oder drucken.
Verzeichnisinhalt als Textdatei auf Mac
Verzeichnisinhalt als Textdatei auf Mac

Tipp: Alternativ können Sie auch auf den Wechsel in das Verzeichnis verzichten und den List-Befehl mit dem korrekten Verzeichnis angeben, zum Beispiel:
ls -la /nur/ein/beispiel/ > ~/Desktop/dateiliste-beispiel.txt

Verzeichnis drucken mit Hilfsprogramm

Wenn Sie öfters die Aufgabe haben, Verzeichnisinhalte drucken zu müssen und Ihnen die vorigen Methoden zu unkomfortabel sind, können Sie das auch durch ein Zusatzprogramm wie Print Window lösen lassen.

Das Programm Print Window macht den Ausdruck eines Verzeichnisinhalts zum Kinderspiel.

Der Vorteil hier ist, dass Sie bequem aus vielen Optionen wählen können, wie etwa für das Seitenlayout, Schriftart oder die Menge an Dateiinformationen.

Praktisch auch die Möglichkeit, nicht nur die aktuelle Verzeichnisebene, sondern gleich auch den Inhalt von Unterverzeichnissen mit ausgeben zu können.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

2 Gedanken zu “Mac Verzeichnis drucken”

  1. Hallo zusammen,
    Vielen Dank für die Infos. Ich werde zunächst die einfachste Variante ausprobieren.
    Zu dem Programm Print Window möchte ich etwas anmerken.
    Ich habe mir das – nach kurzer Recherche (ich glaube bei CHIP) als – kostenloses Programm (?) – ausgewiesene Print Windows 5 heruntergeladen und installiert. Funktioniert prima, intuitiv bedienbar, auch ohne das Studium der Bedienungsanleitung. Mit ein wenig Übung kam ich damit bestens klar.
    Plötzlich, ohne Vorwarnung deaktivierte das Programm (heimlich!) diejenigen Funktionen, die für das Extrahieren einer Filelliste gerade interessant sind, nämlich das Schreiben dieser Liste in eine Datei. Schon leicht angesäuert habe ich dann noch eine ganze Weile herumprobiert ich bin von einem Fehler – welcher Art auch immer – ausgegangen, bis ich in der Bedienungsanleitung dann den entsprechenden Hinweis gefunden habe, dass das Speichern in einer Datei n u r bei der kostenpflichtigen Vollversion möglich ist. Die kostenlose Version lässt lediglich die Erstellung einer 2-spaltigen PDF-Datei zu, deren Inhalt so geschickt positioniert ist, dass ein praktikables Extrahieren der Dateiliste nicht möglich ist. Dass Programmierer ihre Brötchen verdienen müssen, dass sehe ich ein… Ob das die richtige Geschäftspraxis ist, oder nicht, möge jeder selbst entscheiden!?
    Ich habe nach dieser Aktion, mit der ich viel Zeit vertrödelt habe, kein Interesse mehr, Print Window 5 zu kaufen. Ich denke Ihr solltet das wissen.
    Christian

Schreibe einen Kommentar