Mac: Dateien umbenennen – auch mehrere

Das Dateien umbenennen gehört auf dem Mac zu den Grundfunktionen. Sie können vom Finder aus einzelnen Dateien neue Namen geben oder mehreren auf einen Rutsch. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie mehrere Fotos umbenennen wollen.

Mac OS: Datei umbenennen

  1. Um auf dem Mac eine Datei umzubenennen, klicken Sie im Finder einmal auf die Datei, so dass der Dateiname blau hinterlegt erscheint.
  2. Dann tippen Sie auf die Taste [Return]. Jetzt erscheint der Dateiname hellblau hinterlegt.
  3. Geben Sie einen neuen Dateinamen ein. Danach tippen Sie erneut auf [Return]. Falls Sie auch die Dateiendung geändert haben, kann es sein, dass Sie die Änderung noch einmal extra bestätigen müssen.
Dateiname vor dem Umbenennen
Dateiname vor dem Umbenennen

Lesetipp: So sehen Sie von allen Dateien die Dateiendungen.

Mehrere Dateien umbenennen im Finder

Hier ein Beispiel, wie Sie mehrere Fotos umbenennen:

  1. Markieren Sie die Dateien im Finder.
  2. Klicken Sie einmal mit der rechten Maustaste auf eine der markierten Dateien und wählen XX Objekte umbenennen. (An Stelle von XX steht die Anzahl der von Ihnen markierten Dateien.)
  3. Anschließend sehen Sie ein Fenster, in dem Sie aus drei Optionen wählen können:
    • Text ersetzen (ersetzt Teile des ursprünglichen Namens)
    • Text hinzufügen (hängt Text vor oder nach dem Namen an).
    • Format (erlaubt, Zahlen oder Datumsangaben zu einem Dateinamen hinzuzufügen. Das ist dann praktisch, wenn Sie größere Serien von ähnlichen Dateien erzeugen wollen, zum Beispiel bei Fotos)
  4. Mit einem Klick auf Umbenennen bekommen die Dateien neue Namen.
Mit der Option Format kann man Zähler oder Datumsangaben zu Dateien hinzufügen
Mit der Option Format kann man Zähler oder Datumsangaben zu Dateien hinzufügen

Lesen Sie hier, wie Sie einen Screenshot auf dem Mac anfertigen.

Mehrere Dateien umbenennen mit Better Rename

“Better Rename” erlaubt, Dateien nach vielen Mustern umzubennen. Leider kostet das Programm knapp 20 Euro. Aber für Power User ist Better Rename immer noch das Geld wert. Es erleichtert die Arbeit enorm.

App Better Rename auf dem Mac
App Better Rename auf dem Mac

Die umzubennenden Dateien oder Ordner ziehe ich in den rechten Bereich des Fensters, dann wähle ich links den Umbennenungs-Modus.

Die Umbenennungs-Modi

Am häufigsten brauche ich die Nummerierung: Die Dateien bekommen einen Namen und jedes einzelne File eine laufende Nummer. Aber in die Neuen Namen können auch

  • Datumsangaben, etwa das Erstellungsdatum
  • Namen der übergeordneten Verzeichnisse
  • Metadaten wie EXIF oder MP3-Tags
  • Nummerierungen
  • Zeichenersetzungen
  • Bildgrößen
  • Ersetzungsoperationen mit Regulären Ausdrücken

eingehen sowie noch weitere Namensmuster. Im Fenster rechts zeigt Better Rename gleich eine Vorschau der neuen Dateinamen.

Mit Perform Renames startet die Umbenennung.



1 Gedanke zu “Mac: Dateien umbenennen – auch mehrere

  1. Das im finder umbenennen klappt nicht. Es sagt zwar 44 Fotos umbenennen, aber man kann nur eines in das Feld links eingeben, keine Summenformel gefunden wie zB * In manchen Dingen ist Mac echt schwach.

Schreibe einen Kommentar