Notebook: Treiber für Webcam unnötig

Das ist der Tippscout-Redaktion selbst passiert: Dem bei Aldi gekaufter Notebook Akoya P6622 musste statt des vorinstallierten Windows 7/32-Bit die separat mitgelieferte 64-Bit-Version installiert werden.

Alles funktionierte danach auch, nur schien die eingebaute Webcam wegen Treibermangels nicht zu funktionieren.  Die mitgelieferte Treiber-CD bot keine Software für die Kamera. Im Gerätemanager tauchte nicht einmal eine Kamera mit der Warnmeldung für fehlende Treiber auf.

Des Rätsels Lösung, die sicher auch für viele andere Notebooks gilt: Die Kamera muss zuerst per Tastenkombination eingeschaltet werden. Dann erst erkennt Windows das neue Gerät.

Funktionstaste Webcam - (Foto: Markus Schraudolph)
Funktionstaste Webcam – (Foto: Markus Schraudolph)

Im Fall des Aldi-Notebooks und sicher auch bei vielen anderen tragbaren Computern ist die Webcam so Windows-konform gebaut, dass Sie keinen speziellen Treiber braucht. Sobald man die Kamera über die Tastatur aktiviert, ist das Gerät nach wenigen Sekunden in Skype oder Windows Messaging verfügbar.

Um nicht jedesmal die Kamera aktivieren zu müssen gibt es in den BIOS-Einstellungen meistens eine Option für die Kamera, die Preserve Last State oder ähnlich heisst. Das bedeutet einfach, dass die Webcam sich beim Herunterfahren des Notebooks ihren letzten Status merkt.

Diese Katzentoilette macht das Ausleeren einfach

Neues Katzenklo zusammengebaut

Riecht die Katzentoilette verdächtig, geht man – bewaffnet mit einem Schäufelchen – auf die Suche nach den Klumpen, um sie zu entfernen. Dieses mühsame Durchkämmen ist mit einer Variante der üblichen Behälter nicht mehr notwendig. Lesen Sie hier, wie es das Reinigen von Katzenklos einfacher werden kann.

Staubsauger-Roboter – für uns eine große Hilfe 🥳

Saugroboter Xiaomi Roborock

Wir haben Hunde – zwei Dalmatiner und einen kleinen Mischling. Hunde haben Haare. Dalmatiner haben besonders viele Haare, die sie gerne abwerfen und im Haus verteilen. Deshalb lohnt ein Saugroboter bei uns. Einmal pro Tag fährt der Bot durch das Haus. Jeden Tag ist der halbe Auffangbehälter voll. Überwiegend mit Hundehaaren.

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar