Ostereier färben – so wird es bunt im Nest!

Ostereier färben ist ein Spaß für die ganze Familie. Wir verraten Ihnen zwei Möglichkeiten, wie Sie Ihre Eier färben können – mit Kaltfarben oder mit der Kraft der Natur.

Ostereier färben mit Kaltfarben

Für bunte Ostereier brauchen Sie:

Tipp: Um zu vermeiden, dass sich die Eier unter der Schale verfärben, sollten Sie auf das Anpieksen der Eier verzichten.

Anleitung: Ostereier färben mit Kaltfarben

  1. Packen Sie zunächst die Farbtabletten aus.

    Kaltfarben Tabs auspacken - (Foto: Martin Goldmann)
    Kaltfarben-Tabletten auspacken – (Foto: Martin Goldmann)

  2. Geben Sie je eine Farbtablette in ein Glas.

    Tabletten in den Gläsern - (Foto: Martin Goldmann)
    Tabletten in den Gläsern – (Foto: Martin Goldmann)

  3. Geben Sie in jedes Glas zwei Esslöffel Essig.

    Essig hinzugeben - (Foto: Martin Goldmann)
    Essig hinzugeben – (Foto: Martin Goldmann)

  4. Warten Sie, bis sich die Tabletten im Essig angelöst haben.

    Angelöste Eierfarben - (Foto: Martin Goldmann)
    Angelöste Eierfarben – (Foto: Martin Goldmann)

  5. Als nächstes brauchen Sie für jedes Glas rund 250 ml Wasser.

    250 Milliliter Wasser im Messbecher - (Foto: Martin Goldmann)
    250 Milliliter Wasser im Messbecher – (Foto: Martin Goldmann)

  6. Fügen Sie das Wasser zu den angelösten Farben hinzu.

    Wasser in die Gläser schütten - (Foto: Martin Goldmann)
    Wasser in die Gläser schütten – (Foto: Martin Goldmann)

  7. Warten Sie noch ein wenig, bis sich alle Farben gelöst haben. Etwas umrühren kann helfen. Achtung: Wenn Ihre Gläser so voll sind wie auf dem Bild hier, passen keine ganzen Eier mehr hinein – die Gläser werden überlaufen. In diesen Fällen sollten Sie den nächsten Arbeitsschritt in die Spüle verlegen.

    Eierfarben in den Gläsern - (Foto: Martin Goldmann)
    Eierfarben in den Gläsern – (Foto: Martin Goldmann)

  8. Jetzt geben Sie mit Hilfe eines Löffels die gekochten Eier in die Gläser. Am besten rühren Sie die Farbe jedes Mal kurz auf, bevor Sie ein neues Ei hineingeben. Dann färbt sich das Ei gleichmäßig. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie den Löffel kurz abspülen, bevor Sie Eier in andere Farben legen. Oder Sie verwenden für jede Farbe einen eigenen Löffel, damit sich die Farben nicht unschön mischen.

    Ei zum Färben in einem Glas - (Foto: Martin Goldmann)
    Ei zum Färben in einem Glas – (Foto: Martin Goldmann)

  9. Lassen Sie das Ei rund fünf Minuten lang im Glas liegen, damit es die Farbe annehmen kann.

    Ei im Glas liegen lassen - (Foto: Martin Goldmann)
    Ei im Glas liegen lassen – (Foto: Martin Goldmann)

  10. Anschließend holen Sie das gefärbte Ei aus dem Glas.

    Gefärbtes Ei aus Glas holen - (Foto: Martin Goldmann)
    Gefärbtes Ei aus Glas holen – (Foto: Martin Goldmann)

  11.  Lassen Sie das Ei gut abtropfen und trocknen. Es kann helfen, das Ei auszurollen. Als Unterlage verwenden Sie Küchenkrepp.

    Ei trocknet auf Küchenkrepp - (Foto: Martin Goldmann)
    Ei trocknet auf Küchenkrepp – (Foto: Martin Goldmann)

  12. Wenn die Eier getrocknet sind, tränken Sie ein Stück Küchenkrepp mit etwas Speiseöl. Alternativ Können Sie auch ein Stück Speckschwarte oder etwas Butter verwenden. Reiben Sie die gefärbten Eier mit dem Küchenkrepp ein. So bekommen die Eier einen schönen, festlichen Glanz.

    Eier mit Öl einreiben - (Foto: Martin Goldmann)
    Eier mit Öl einreiben – (Foto: Martin Goldmann)

  13. Fertig – der Ostersonntag kann kommen.

    Lila Ei in Nest - (Foto: Martin Goldmann)
    Lila Ei in Nest – (Foto: Martin Goldmann)

Tipp: Wenn Sie die Eier vor dem Färben mit Essigwasser abreiben, nehmen diese die Farbe besser an. Alternativ können Sie auch einen Esslöffel Essig mit in das Kochwasser der Eier geben.

Ostereier natürlich färben

Sie können Ihre Ostereier auch mit der Kraft der Natur färben.

Ostereier färben mit Lebensmitteln

Für rote Eier: Rote Bete-Saft
Für grüne Eier: Spinat
Für gelbe Eier: Kurkuma

Ostereier färben mit Rote Bete

Eierfarben färben mit Rote Bete (Foto: Nicole Bonholt)

Sie brauchen:

  • Gekochte Eier
  • Rote Bete-Saft
  • Essig-Essenz

So geht es:

  1. Gießen Sie den Rote Bete-Saft in einen Kochtopf und bringen Sie ihn zum Kochen.
  2. Fügen Sie etwas Essig Essenz hinzu.
  3. Legen Sie vorsichtig die gekochten Eier in den Saft.

    ostereier färben
    Eier in den Saft legen. (Foto: Nicole Bonholt)

  4. Lassen Sie die Eier etwas 10 Minuten in dem Rote Bete-Saft ziehen.

Tipp: Wenn Sie Gummibänder um die Eier wickeln, entsteht ein schönes Muster beim Färben.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.