Verknüpfungspfeil in Windows löschen

Foto des Autors

Eine Verknüpfung zu einer Datei markiert Windows stets mit einem Pfeil links unten am Symbol. An sich ist das auch praktisch. Denn so weiß man sofort, ob man zum Beispiel eine Verknüpfung kopiert oder eine richtige Datei. Doch in manchen Fällen kann der Pfeil auch stören. Und genau für diese Fälle gibt es unseren Tipp. Lesen Sie, wie Sie den Verknüpfungspfeil löschen.

Achtung:

  • Laut Angaben einiger Leser (siehe Kommentare) funktioniert dieser Tipp _NICHT_ mit Windows 11. Bitte nicht anwenden!
  • Änderungen in der Registry können Ihr System schwer beschädigen. Fahren Sie nur fort, wenn Sie sich auskennen!

Verknüpfungspfeil löschen via Registry

  1. Öffnen Sie mit [Win – R] das Eingabefenster und geben Sie regedit ein. Bestätigen Sie die darauf folgende Warnung mit einem Klick auf Ja.
  2. Dann hangeln Sie sich im linken Teil des Registry-Fensters vor zum Schlüssel
    HKEY_CLASSES_ROOT\lnkfile
  3. Im rechten Teil des Fensters finden Sie den Eintrag lsShortcut.
  4. Klicken Sie einmal mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Löschen. Bestätigen Sie die nachfolgende Warnmeldung mit Ja.
  5. Danach schließen Sie den Registrierungs-Editor und melden sich von Windows ab. Nach der Neuanmeldung sind die Verknüpfungspfeile verschwunden.

Falls das Löschen nicht funktioniert, haben Sie keine Admin-Rechte für den Computer. In diesem Fall können Sie es probieren eine Admin-Shell aufzurufen, und von dort aus Regedit zu starten.

Windows Verknüpfungspfeil löschen
Im Registrierungseditor können Sie die Verknüpfungspfeile entfernen.
Werbung

Verknüpfungspfeile wiederherstellen

  1. Wenn Sie die Pfeile wiederherstellen wollen, starten Sie wieder regedit und öffnen erneut den Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT\lnkfile
  2. Dann klicken Sie mit der rechten Maustaste in den rechten Bereich des Registrierungseditors und wählen Neu – Zeichenfolge.
  3. Geben Sie dann ein
    IsShortcut

Wichtig: Der erste Buchstabe ist ein groß geschriebenes I, wie in Ida. Nach der Eingabe wieder Registry schließen, abmelden, neu anmelden. Fertig. Jetzt hat wieder jede Verknüpfung einen Verknüpfungspfeil.

Werbung
Foto des Autors

Martin Goldmann

Martin ist seit 1986 begeistert von Computern und IT. Er arbeitete von 1986 bis 2011 als Autor und Redakteur für diverse Computer-Zeitschriften. Seit 2011 ist Martin Goldmann als Kameramann und Redakteur in der Videoproduktion tätig und hält Video-Schulungen. Doch das Thema Computer hat ihn nie los gelassen. Seine Schwerpunkte hier auf Tippscout.de: Apple-Software, Videoproduktion, Synthesizer.
Werbung

13 Gedanken zu „Verknüpfungspfeil in Windows löschen“

  1. Hallo, also vielleicht sind mir die Konsiquenzen dieses Tricks nicht richtig aufgefallen. Dennoch war es bei mir so Win11, das nach wiederherstellung des Ordners alle Funktiionen wie gewont funktioniert haben.

    Antworten
  2. Unter Win 10 21H2 der gleiche Effekt wie unter Win 11. SEHR ärgerlich, vor allem, weil man den vorigen Zustand durch Hinzufügen des Registry-Eintrags nicht wiederherstellen kann.

    Antworten
  3. Nicht unter Win 11 anwenden! Ein Wiedereinfügen des Schlüssels behebt das Problem nicht! Die Taskleiste, die verknüpften Symbole sowie das Rechtsklickmenu der Taskleiste funktionieren nicht mehr. Auch nach einem Neustart nicht.

    Bitte nehmen Sie diesen Trick aus dem Internet

    Antworten
  4. Vorsicht:
    Der rechte Mausklick auf das Startmenue funktioniert nicht mehr (Einstellungen u.s.w.)
    Einige Shortcuts auf der Taskleiste funktionieren nicht mehr!

    Antworten
  5. Obacht, ich konnte danach von der Taskleiste einige Programme (wie Explorer, Putty, Outlook) nicht starten. Ich würde den Eintrag vom Regedit nicht löschen, oder bräuchte ich eine Erklärung, warum dann die Programme nicht von Taskleiste geöffnet werden können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar