Upcycling: Pflanzkästen aus alten Weinkisten

Alte Weinkisten sind viel zu schade zum Wegwerfen. Mit ein bisschen Arbeit kann man tolle Pflanzkisten für Kräuter, Blumen oder ähnliches aus ihnen machen. Diese eignen sich besonders gut zum Einsatz auf Balkonen. Lesen Sie jetzt wie Sie Pflanzkästen aus alten Weinkisten machen.

pflanzkasten aus weinkiste
Die Pflanzkiste im bepflanzten Zustand.

Das brauchen Sie für die Pflanzkästen aus Weinkisten

  • Eine oder mehrere Weinkisten (oder andere Holzkisten)
  • Holzschutzimprägnierung und -lasur
  • Lasurpinsel
  • Unkrautvlies
  • Tacker

So machen Sie aus den Holzkisten Pflanzkästen

  1. Die Pflanzkästen sind ständig den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Um sie zu schützen, sollten Sie die Holzkisten zunächst mit einer Holzschutzimprägnierung und einer Holzschutzlasur streichen. Es gibt im Baumarkt Kombiprodukte, bei denen Sie sich einen Anstrich sparen können. Lassen Sie den Holzschutz entsprechend der Produktbeschreibung trocknen und bearbeiten Sie die Kisten erst danach weiter.
  2. Da die Blumen und/oder Kräuter, die später in der Holzkiste eingepflanzt werden, Wasser benötigen, sollten Sie Vorkehrungen treffen, damit das Holz nicht anfängt zu gammeln. Besonders gut eignet sich hierfür ein Unkrautvlies, durch das Feuchtigkeit entweichen kann und sich nicht in der Kiste staut. Alternativ wird auch gerne Teichfolie genommen. Durch diese kommt dann allerdings keine Feuchtigkeit durch, deswegen ist sie eigentlich nicht so gut geeignet.
  3. Schneiden Sie das Unkrautvlies auf die Größe der Weinkiste zurecht, sodass der Boden und die vier Seiten damit bedeckt sind. Die Enden schlagen Sie ein und tackern Sie an den oberen Rändern der Kiste fest.
  4. Jetzt ist der Pflanzkasten schon fertig. Sie können ihn jetzt mit Erde befüllen und an- oder einpflanzen, was Sie möchten.
pflanzkasten aus weinkiste
Die fertige DIY-Pflanzkiste von oben.
pflanzkasten aus weinkiste
Die fertige DIY-Pflanzkiste von der Seite.

Das könnte Sie auch interessieren:
So ziehen Sie Gemüse vor
So planzen Sie Blumen richtig ein

11 Tipps für geniale Fotos mit dem iPhone 📱📸

Fotografieren mit dem iPhone macht Spaß. Das Smartphone ist immer dabei, schnell zur Hand und liefert gute Bilder. Die Bilder sind via Fotostream oder Airdrop im Handumdrehen auf dem Computer oder lassen sich schnell via Facebook, Twitter oder Instagram verbreiten.

Sind Smartphones bald am Ende? 🤨

iPhone X

Vor zehn Jahren war jedes neu auf den Markt geworfene Smartphone eine neue Sensation. Bessere Kamera, schnellerer Prozessor, besseres Display. Doch jetzt geht es abwärts. Warum? Ein Kommentar.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Schreibe einen Kommentar