So merken Sie sich bestimmte Stellen in einem Video mit dem VLC media player

Manchmal möchte man sich eine Stelle in einem Video merken. Das geschieht beispielsweise, wenn man genau die Stelle später jemand anderem zeigen möchte oder selbst noch einmal genau diese Stelle ansehen will.

Mit dem Video-Abspielprogramm VLC media player geht das ganz einfach. Das Programm erlaubt Ihnen, in einem Video Lesezeichen zu setzen und sich so bestimmte Stellen zu merken.

So setzen Sie ein Lesezeichen im VLC media player

Um ein Lesezeichen zu setzen, stoppen Sie am besten den Film an der betreffenden Stelle. Anschließend öffnen Sie Extras – Lesezeichen

Mit einem Klick auf Erstellen speichert das Programm an der aktuellen Stelle eine Markierung, also das Lesezeichen.

(Natürlich können Sie das Lesezeichen auch erzeugen, während das Video weiterläuft. Das Anhalten ist nicht zwingend nötig. Allerdings kann es dann passieren, dass Sie die Stelle für das Lesezeichen nicht genau erwischen.)

Lesezeichen in einem Video
Lesezeichen in einem Video

Lesezeichen wieder abrufen

Um per Lesezeichen eine Stelle im Video wieder anzuspringen, klicken Sie auf Wiedergabe und führen den Mauszeiger über Lesezeichen.

Dann öffnet sich eine Liste der von Ihnen erzeugten Lesezeichen, die Sie per Mausklick direkt anspringen können.

Lesezeichen speichern

Damit Sie die Lesezeichen auch später wieder nutzen können, müssen Sie die speichern. das geht mit Medien – Wiedergabeliste in Datei speichern.

Damit speichert der media player die aktuelle Video-Abspielliste ebenso wie die von Ihnen gesetzten Lesezeichen. Natürlich kann die Liste auch nur aus einem einzigen Video bestehen, eben dem, das Sie gerade abgespielt haben.

Sobald Sie die gespeicherte Wiedergabeliste erneut öffnen, haben Sie auch die Lesezeichen wieder.

Halt die Klappe, Alexa! 😤

So, Schluss, aus. Alexa ist abgestöpselt. Stecker aus der Dose, ab ins Regal. Warum? Weil mir das Amazon Echo dauernd reinquatscht. Und weil es mich nicht versteht.

Warum ich von einem simplen „Plop“ so begeistert bin 🎛

VCV-Rack

Ok, es ist mehr, als ein „Plop“ – es ist auch ein „Wi-UUU-Wi-UUU“ und so vieles mehr. Ich spreche von einem modularen Synthesizer. Fast hätte ich mir so ein Ding als Hardware gekauft für über 500 Euro. Doch dann habe ich ein Programm entdeckt, das einen modularen Synthesizer auf dem Computer simuliert.